Home Lifestyle & Kunst 3D-Druck Animationsfilm “Mister Link” bekommt Golden Globe

3D-Druck Animationsfilm “Mister Link” bekommt Golden Globe

LAIKA ist ein Filmstudio, das schon seit mehreren Jahren auf 3D-Druck bei seinen Animationsfilmen setzt. Auch bei dem aktuellen Film “Mister Link” kam additive Fertigung zur Anwendung. Am Wochenende wurde der neue Streifen in Los Angeles als bester animierter Spielfilm ausgezeichnet.

Schon im April 2019 haben wir über die Porduktion berichtet. Das Team der Produktion setzten bei der Herstellung der Figuren auf 3D-Druck.

Bei der Stop-Motion-Animation werden aufwendig produzierte Figuren in kleinen Schritten bewegt. Nach jeder dieser Veränderungen werden Fotos gemacht, sodass die einzelnen Standbilder zu einem kompletten Kinofilm zusammengefasst werden können. Durch die Reihung der Standbilder in schneller Folge entsteht die Illusion von Bewegung. So wird aus jeweils 24 Bildern eine Sekunde Film. Um die Mimik der Figuren zu animieren, produzierte Laika für “Mister Link” über 106.000 hochdetaillierte farbige Gesichter im 3D-Druck auf einem Maschinenpark von Stratasys-J750-3D-Druckern.

Der Film kam im Mai 2019 in die Deutschen Kinos, gesprochen wurden die Figuren von Stars wie Stars Hugh Jackman, Zoe Saldana und Zach Galifianakis. Nun wurde der Film als Bester Animationsfilm bei den Golden Globes ausgezeichnet. Auch bei den Oscarverleihung 2020 befindet sich der Film in einer Vorauswahl.

Schon in der Vergangenheit hat das gleiche Produktionsstudio für seine Animationen einen Oscar gewonnen.

Making of

Missing Link | Inside The Magic of LAIKA

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.