Home Lifestyle & Kunst Schauspieler, Peter Simonischek bekommt für seine Rolle in „Das Konzert“ eine 3D...

Schauspieler, Peter Simonischek bekommt für seine Rolle in „Das Konzert“ eine 3D gedruckte Büste

In Hermann Bahrs „Das Konzert“ dreht sich alles um den selbstverliebten Gustav Heink, der in der aktuellen Inszenierung von Peter Simonischek verkörpert wird.

Das komplette Bühnenbild wurde aus Papier und Karton gewählt schlicht und eintönig ausgewählt. Nur am Flügel des Pianisten Heink steht eine Büste. Diese ist durchsichtig und leuchtet bläulich im eisigen Schimmer. Der Pianist/Gigolo wird in der Inszenierung vom Wiener Burgtheater von Peter Simonischek gespielt. Für die Büste kamen modernste Technologien zusammen.

Die Bühnenbildner des Burgtheaters suchten für die Büste Hilfe beim lokalen 3D-Scan Spezialisten, VirtuMake. Mittels Artecs Eva wurde der Schauspieler innerhalb von zwei Minuten digitalisiert. Für die Unterseite der Büste wurde ein Scan einer bestehenden Büste herangezogen. Das Team von VirtuMake fügte die zwei teile mittels 3D Software zusammen und schon war die Büste des Künstlers kreiert. Für den Ausdruck wandte sich VirtuMake and Dienstleister iMaterialise. Deren durchsichtige Materialien passten perfekt für das Projekt. Mittels LEDs wird der 3D gedruckte Kopf von innen beleuchtet.Simonischek

Die Premiere der Inszenierung der Burg von Hermann Bahrs „Das Konzert“ war am Samstag den 7.Februar im Akademietheater in Wien. In der Hauptrolle Peter Simonischek.

VirtuMake ist Spezialist im Bereich 3D Scan und Modellierung mit Sitz in Wien. Ausserdem betreibt VirtuMake die Fabberlounge ebenfalls in Wien. Auch Austria´s Next top model waren dort schon zu Gast.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
QuelleTitelbild: Burgtheater vom Georg Soulek