Home Industrie 3D LifePrints schließt die Investitionsfinanzierungsrunde in Höhe von 1,2 GBP ab

3D LifePrints schließt die Investitionsfinanzierungsrunde in Höhe von 1,2 GBP ab

Das britische 3D-Druck-Unternehmen 3D LifePrints UK Ltd, welches auf medizinische Anwendungen spezialisiert hat, hat kürzlich eine von Fenwall Investments angeführte Investitionsrunde über 1,2 Mio. GBP abgeschlossen. Die Investition wird verwendet, um die bestehende Position von 3D LifePrints im britischen Medizinsektor und in Übersee rasch auszubauen, und knüpft an frühere Investitionen in den Jahren 2017 und 2018 an.

3D LifePrints bietet Design-, Fertigungs- und Servicefunktionen für den medizinischen 3D-Druck für wichtige Krankenhäuser, Forschungseinrichtungen und Hersteller medizinischer Geräte an. Die Dienstleistungen werden von eingebetteten 3D-Druckeinrichtungen „Hubs“ in Krankenhäusern bereitgestellt und zielen darauf ab, die Betriebskosten zu senken und die Patientenversorgung zu verbessern. Die Produkte von 3D LifePrints umfassen eine vollständige Palette patientenspezifischer Geräte, darunter: anatomische Modelle, chirurgische Schneidführungen und Titanimplantate für die Chirurgie.

nsbesondere wird die Investition von 3D LifePrints genutzt, um von ihren derzeitigen Standorten in Liverpool im Alder Hey Hospital, in Oxford im Nuffield Orthopaedic Centre und in der Nähe von Wigan im Wrightington Hospital zu expandieren. Neue Hubs sind für London, Birmingham, Manchester und Leeds sowie für die USA und das europäische Festland vorgesehen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.