Home Marktbericht Tekna investiert 5 Millionen in Herstellung von Metallpulver für 3D-Druck

Tekna investiert 5 Millionen in Herstellung von Metallpulver für 3D-Druck

125

Das Unternehmen Tekna, welches seinen Sitz in Kanada hat, hat kürzlich eine Investition von 5 Millionen Euro für die Herstellung von sphärischen Pulvern für die additive Fertigung bekanntgegeben. Investiert wurde das in den neuen Industriestandort in Mâcon (Frankreich).

Die ersten Lieferungen an Kunden konnten schon im November 2018 durchgeführt werden. Die Anlage von Tekna kann jährlich 400 bis 500 Tonnen Pulver für die additive Fertigung herstellen. Dadurch wird die jährliche Kapazität des Unternehmens auf über 1000 Tonnen erhöht.

Neben der Herstellung von 3D-Druckpulver gibt es an dem neuen Standort das Europäische Kundenservicecenter und ein Labor zur Qualitätssicherung sowie zur Entwicklung neuer Pulver.

Tekna wurde 1990 gegründet und ist eine Tochtergesellschaft des norwegischen Konzerns Arendals Fossekompani (AFK). Seinen Sitz hat Tekna in Sherbrooke, Kanada. Das Unternehmen entwickelt und produziert Metallpulver, welche u.a. für die additive Fertigung genutzt werden können. Neben Fertigungszentren in Kanada und Frankreich, gibt es Vertriebsniederlassungen in China, Indien und Südkorea.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.