Home Medizin Patient erhält Kieferimplantat nach Tumor-OP dank 3D-Druck

Patient erhält Kieferimplantat nach Tumor-OP dank 3D-Druck

Einem Mann aus der südindischen Stadt Bangalore, dem ein Teil seines Oberkiefers aufgrund eines bösartigen Tumors entfernt werden musste, konnte nun dank 3D-Druck Technologie geholfen werden.

Dem 41-Jährigen musste bei einer Operation der Großteil seines rechten Oberkiefers entfernt werden. Zurück blieb ein Hohlraum zwischen Nasennebenhöhle und Mundraum. Zusätzlich litt der Patient unter einer Kieferklemme und konnte seinen Mund nur unter Schmerzen leicht öffnen. Zahnärzten war es nicht möglich eine Behandlung und Erstellung einer Prothese durchzuführen, da aufgrund der Kieferklemme kein Abdruck genommen werden konnte.

Deepak Raj, Mitgründer der 3D Design Firma df3d hat mit Osteo3d, einem 3D-Druck Unternehmen spezialisiert auf den medizinischen Bereich, zusammengearbeitet, um mit dem Chirurgen Dr. Satyajit Dandagi eine andere Methode auszuprobieren. Aufgrund der CT Daten erstellte Osteo3d ein Wax Modell um ein einsetzbares Implantat anzufertigen.

 “Incredibly, the device was as close to a perfect fit as they could have gotten, even with traditional techniques, improving the patient’s speech, swallowing, eating, smiling, and bone structure,” so Raj. “The patient is in good health and is able to lead his day-to-day life with no hassles now, thanks to 3D printing.”

implantat_3d_druck_3d_printing_kiefer_zähne2

 

implantat_3d_druck_3d_printing_kiefer_zähne

Dr. Poornima Dandagi, Dr. Satyajit Dandagi, Nachiketha Somesware from Osteo3d
Dr. Poornima Dandagi, Dr. Satyajit Dandagi, Nachiketha Somesware from Osteo3d

(C) Picture and Link Microfabricator

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.