Home Lifestyle & Kunst Late Night Shows über 3D-gedruckte Waffen

Late Night Shows über 3D-gedruckte Waffen

247

Nicht nur in Nachrichtensender und Zeitungen sorgt die Kontroverse um die 3D-gedruckten Pistolen für Schlagzeilen, sondern auch Comedians in den USA nehmen sich dem Thema an.

Einerseits zeigen die Comedy-Segmente wie die Debatte bewegt, aber anderseits zeigt es auch wie viel Unwissen zu dem Thema 3D-gedruckte Waffen besteht.

The Daily Show

The Daily Show ist eine US-amerikanische Nachrichtensatire, die seit 1996 ausgestrahlt wird. Weltweit wurde sie durch den Host Jon Stewart bekannt, der die Show von 1999 bis 2015 moderierte. Danach wurde sie von dem Comedian Trevor Noah übernommen.

In der Sendung vom 1. August sprach Trevor Noah zu dem Thema:


Auch in einem Zwischensegement der Sendung, welches nicht im TV ausgestrahlt wurde, kam er erneut auf 3D-gedruckte Waffen:
The Silver Lining in 3D-Printed Guns – Between the Scenes | The Daily Show

Full Frontal with Samantha Bee

Samantha Bee eine kanadisch-US-amerikanische Komikerin, die als Korrespondentin der Daily Show bekannt wurde. Seit 2015 moderiert sie ihre eigene Sendung Full Frontal with Samanta Bee und in dieser Show sprach sie auch über 3D-gedruckte Waffen:

Q Anon, Printable Guns, & Other Pure Nonsense Words | August 1, 2018 Act 1 | Full Frontal on TBS

The Jim Jefferies Show

Am 8. August 2018 machte auch der australische Stand-up-Comedian Jim Jefferies in seiner US-Show die 3D-gedruckten Waffen zum Thema:

3D-Printed Guns Are Only a Few Clicks Away – The Jim Jefferies Show

Andere Comedians

Der Kult-Comedian Conan O’Brien äußerte sich dazu auf Twitter:

Das US-amerikanische Satiremagazin twitterte auch darüber:

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.