Home 3D Objekte 3D gedruckte mini Rakete von Vector Space Systems

3D gedruckte mini Rakete von Vector Space Systems

Im Gegensatz zu SpaceX und vielen anderen Firmen baut Vector Space Systems wirklich kleine Raketen, die eine Last von maximal 50 Kilogramm in den Erdnahen Orbit transportieren kann. Viele Bauteile der P-20 Raketen wurden 3D gedruckt und die erste Rakete ist bereits erfolgreich gestartet.

Auch andere Unternehmen transportieren kleine Satelliten ins Weltall, allerdings werden diese nur als Nutzlast zusätzlich zu großen Satelliten oder anderen großen Lasten mitgenommen. Vector Space Systems hingegen hat sich nur auf kleine Raketen mit kleinen Lasten spezialisiert, dadurch soll ein Start eines oder mehrere kleiner Satelliten günstiger werden und kleine Unternehmen sollen auch einfacher eine Möglichkeit zum Start eines solchen Satelliten bekommen.

Eine erste Partnerschaft mit einem anderen Unternehmen hat Vector Space Systems bereits abgeschlossen, zusammen mit Iceye sollen in den nächsten 5 Jahren 30 Satelliten gestartet werden. Der erste Satellit hat bereits erfolgreich seinen Weg zum All gefunden, der Erfolgreiche Start fand in der Mojave Wüste am 30 Juli statt.

vector-test

The Vector propulsion team has made tremendous progress in a very rapid manner, building and successfully testing an engine using 3D printed components within two months of the company’s founding. The rapidity and success of this test sets the standard for the swift development of our launch vehicle and furthers our mission to revolutionize the way commerce accesses and utilizes space.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.