Home Lieferanten, Dienstleister & Händler 3Dmensionals bringt den Nachwuchs an die 3D-Drucker

3Dmensionals bringt den Nachwuchs an die 3D-Drucker

3Dmensionals bietet ab sofort einen zusätzlichen Rabatt in Höhe von fünf Prozent speziell für Bildungsinstitutionen auf alle Produkte im Online Shop. Die Aktion gilt für das gesamte Sortiment an Hard- und Softwareprodukten sowie für Zubehör, ausgenommen sind lediglich Seminare und Workshops. Einrichtungen wie Schulen, Fachhochschulen und Universitäten erhalten somit 3D-Drucker, 3D-Scanner, Filamente und Zubehörprodukte zu besonders günstigen Konditionen.

„Mit unserer Rabattaktion möchten wir einen Beitrag zur Förderung der Zukunftstechnologie 3D-Drucken und 3D-Scannen in Ausbildung, Lehre und Forschung leisten. Wir haben erfolgreich mit den Herstellern verhandelt und freuen uns, diesen Rabatt weitergeben zu können“, erklärt Uwe Krill, Geschäftsführer von 3Dmensionals. „Denn nicht nur wir sehen großes Potential in diesem Thema. Das Marktforschungsinstitut Gartner hat gerade 3D-Druck auf Platz drei der Top-Technologietrends in 2015 ausgemacht. Dank 3D-Druck können Unternehmen Ideen schnell und kostensparend umsetzen. Bereits jetzt wird diese Technologie in vielen Branchen erfolgreich eingesetzt, ob im Prototyping, in der Architektur, in Design und Kunst oder in der Medizin – die Anwendungsfelder sind nahezu unbegrenzt und es entstehen ständig neue. Umso wichtiger ist es, dass bereits bei der Ausbildung der richtige Umgang mit neuesten 3D-Technologien gelernt wird.“

Bildungsförderung im zukunftsträchtigen MINT-Bereich ist daher für die 3D-Druck-Experten ein zentrales Thema. Neben der aktuellen Rabattaktion unterstützt 3Dmensionals auch das Projekt „Formel 1 in der Schule“ am Gymnasium Unterrieden in Sindelfingen-Maichingen tatkräftig. Formel 1 in der Schule ist ein multidisziplinärer, internationaler Technologie-Wettbewerb, bei dem Schülerinnen und Schüler im Alter von 11 bis 19 Jahren einen Miniatur-Formel 1-Rennwagen am Computer entwickeln, fertigen und anschließend ins Rennen schicken. 3Dmensionals hilft dem F1-Team beim Drucken kritischer Bauteile des Rennwagens.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelArtec stellt den Ganzkörper-3D-Scanner “Shapify Booth” erstmals in Deutschland vor
Nächsten ArtikelGMASS Filament – metallverstärktes ABS von Turner MedTech
Doris lebt als begeisterter Maker seit vielen Jahren nach dem DIY Prinzip. Über diese Bewegung hat sie die Anfänge des Consumer 3D Printing live und aktiv miterlebt und schließlich auch Ihre Begeisterung für industrielle AM-Technologien kennengelernt. Doris lebte längere Zeit in Bristol (UK) und ist nun hauptberufliche Chefredakteurin von 3Printr.com.