Home Pressemeldungen alphacam schließt exklusiven Vertriebsvertrag mit Metall-3D-Drucker Hersteller Tritone® Technologies

alphacam schließt exklusiven Vertriebsvertrag mit Metall-3D-Drucker Hersteller Tritone® Technologies

Schorndorf (Deutschland)/ Rosh Haayin (Israel), 31. Mai 2021. Die alphacam GmbH hat einen exklusiven Distributionsvertrag mit Tritone® Technologies, einem Innovator im Bereich der additiven Fertigung aus Metall, unterzeichnet. alphacam ergänzt damit optimal deren Angebot an Metall-3D-Druckern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Lichtenstein.

Flexibilität, Qualität und langjährige Erfahrung in der additiven Fertigung waren für Tritone® bei der Auswahl des Vertriebspartners entscheidend. “Mit alphacam haben wir einen kompetenten und starken Partner an unserer Seite”, sagt Omer Sagi, VP Products and Business Development bei Tritone. alphacam verfügt über fast 30 Jahre Erfahrung im 3D-Druck-Umfeld und ist seit 1994 ein führender Stratasys-Vertriebspartner im deutschsprachigen Raum. Neben dem Experten-Know-how trägt alphacam mit einer bewährten Vertriebsstruktur, einem eigenen Schulungszentrum, einer Service-Hotline, einem Präsentationszentrum und einem industriellen 3D-Druckservice zum Erfolg der neuen Partnerschaft bei.

Tritone® DOMINANT ist ein „pulverloses“, innovatives 3D-Produktionssystem, das die industrielle Fertigung hochwertiger Metallteile ermöglicht. Das System basiert auf der patentierten und zum Patent angemeldeten MoldJet®-Technologie, die für die Herstellung großer Stückzahlen von Teilen mit hoher Dichte und komplexen Geometrien entwickelt wurde.

Seit der Einführung auf der Formnext 2019 hat Tritone® das DOMINANT-System und die MoldJet®-Technologie stetig weiterentwickelt und verbessert, um die Bandbreite an verfügbaren Metall- und Keramikmaterialien zu erweitern und um den hohen Anforderungen an industrielle Anwendungen gerecht zu werden. Zu den Verbesserungen gehören eine schichtweise Überprüfung der Druckqualität, Präzision und Wiederholgenauigkeit, ein höherer Durchsatz und eine verbesserte, rationalisierte Nachbearbeitung der Teile.

“Wir waren fasziniert von der Idee von Tritone®, die bekannten MIM-Pulver in einem industriellen „pulverlosen“ AM-Prozess einzusetzen. Für unsere Kunden wird es ein großer Vorteil sein, lediglich mit einer sauberen und sicheren Metallpaste arbeiten zu können um feste, dichte Grünlinge zu erhalten”, sagt Michael Junghanß, geschäftsführender Gesellschafter bei alphacam.

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden war der erste europäische Anwender dieses Systems. Das neue Drucksystem Tritone® DOMINANT wurde im ICAM®, dem Innovation Center Additive Manufacturing, installiert. Hier bündelt das Fraunhofer IFAM Dresden sein breites Prozess-Know-how in der Additiven Fertigung und seine Entwicklungskompetenz für neue Werkstoff- und Bauteillösungen. Mit seinen umfangreichen technologischen Möglichkeiten und seinem pulvermetallurgischen Know-how deckt das Fraunhofer IFAM Dresden die gesamte Prozesskette von der Materialentwicklung über das Drucken, Sintern und Charakterisieren bis hin zur industriellen Anwendung ab.

“Mit unserer Forschungs- und Entwicklungsarbeit wollen wir die additive Fertigung in eine breite industrielle Anwendung überführen. Wir freuen uns darauf, mit unserem Know-how zu dieser strategischen Partnerschaft beizutragen und innovative Material- und Bauteillösungen zu entwickeln”, sagt Thomas Weißgärber, Leiter des Fraunhofer IFAM Dresden.

alphacam GmbH | alphacam verfügt über eine mehr als 25-jährige Expertise in den Bereichen 3D-Druck und additive Fertigung. Das Leistungsspektrum umfasst den kompletten Prozess von der Erzeugung von 3D-Daten mit Hilfe von CAD-Systemen, über Beratung, Vertrieb und Kundendienst für industrielle Kunststoff 3D-Drucker und additive Fertigungssysteme von Stratasys sowie für Metall 3D-Drucksysteme von Desktop Metal und One Click Metal. Abgerundet wird das Portfolio durch den industriellen 3D-Druckservice „Teilefabrik“. Dieser ermöglicht Kunden die additive Fertigung von 3D-Bauteilen in Europas größtem Maschinenpark an FDM®-, PolyJet™, BMD und MJF-3D-Druckern.

Tritone® Technologies | Tritone® Technologies transformiert die additive Fertigung von Metallteilen, um die anspruchsvollen Standards und Bedürfnisse der industriellen Produktion zu erfüllen. Die innovative MoldJet®-Technologie ermöglicht einen industriellen Durchsatz von präzisen Teilen mit einer Reihe von Metall- und Keramikmaterialien, die u.a. in der Automobil-, Luft- und Raumfahrt-, Medizin- und Unterhaltungselektronikindustrie zum Einsatz kommen. Tritone® wurde 2017 gegründet und wird von einem erfahrenen Expertenteam geleitet, das das Technologie- und Unternehmenswachstum erfolgreich vorantreibt. Tritone® ist ein globales Unternehmen, wird von der Private-Equity-Firma Fortissimo unterstützt und hat seinen Hauptsitz in Israel.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelCopper3D bringt neues antivirales, biokompatibles 3D-Druckharz auf den Markt
Nächsten ArtikelRapid.Tech 3D 2021: Blicke in die nahe und fernere Zukunft der additiven Fertigung