Home Pressemeldungen Die iGo3D GmbH läutet eine neue Phase der Weiterentwicklung ein

Die iGo3D GmbH läutet eine neue Phase der Weiterentwicklung ein

Wie bereits veröffentlicht, wechselt Michael Sorkin, der Mitbegründer der iGo3D GmbH, zum SLA-3D-Drucker Hersteller Formlabs und wird dort das Führungsteam unterstützen, um die Expansion im EU-Raum voranzutreiben. Tobias Redlin wird weiterhin als CEO von iGo3D aktiv sein.

Im Jahr 2013 gründeten Michael Sorkin und Tobias Redlin das Unternehmen iGo3D und eröffneten das deutschlandweit erste Fachgeschäft für 3D-Druck. Durch die kontinuierliche Akquise von innovativen Produkten, dem unaufhörlichen Ausbau des Distributionsnetzwerkes und der Gestaltung eines starken Teams trug Michael Sorkin in den vergangenen 2 Jahren grundlegend zum Erfolg des Unternehmens bei. Hieraus resultiert letztlich das Ergebnis der bisherigen Entwicklung, ein europaweit agierendes Unternehmen der 3D-Druck Branche mit knapp 50 Mitarbeitern.

„Es war eine tolle Erfahrung in den letzten zwei Jahren den 3D-Druck mit iGo3D zu prägen. iGo3D hat sich sehr stark entwickelt und ist für alle Hersteller von 3D-Produkten als Plattform für Präsentation, Werbung und Verkauf, sowohl online als auch im Einzelhandel interessant. Reseller sowie Retail-Partner kommen zu uns für Beratung und maßgeschneiderte Lösungen im Einzelhandel, um einen Mehrwert für ihre Kunden zu schaffen.“, so Sorkin.

Der Wechsel Sorkins von iGo3D zu Formlabs läutet für das Unternehmen eine neue Phase der Entwicklung ein. Durch die Arbeit von Michael Sorkin entstand ein leistungsstarkes und erfahrenes Team, das nun die Marke iGo3D weiter stärken wird. In dieser neuen Phase wird Sorkin weiterhin als Gesellschafter sowie Berater im Unternehmen tätig sein, um somit die begonnene Erfolgsgeschichte gemeinsam weiter schreiben zu können.

„Ich beginne die neue Herausforderung bei Formlabs mit dem Wissen, dass meine Aufgaben bei iGo3D von einem starken Team, das über die letzten zwei Jahre zusammengewachsen ist, weitergeführt wird. Die neue Herausforderung gibt mir die Möglichkeit, 3D-Druck aus der Sicht eines Herstellers mit den Erfahrungen, die ich bei iGo3D gewinnen konnte, schließlich in eine bestmögliche User Experience für 3DP Anwender zu gestalten.”, ergänzte Sorkin.

Somit wird sich für Kunden an der Präsenz des Unternehmens nichts ändern, außer dem stetigen Zuwachs von weiteren physischen Verkaufsstellen, wo sie wiederum wie gewohnt das definierte Produktportfolio der iGo3D-Markenwelt, die professionelle Beratung sowie Support und die Begegnung mit der innovativen 3D-Drucktechnologie erleben und wiederfinden können. Zusätzlich wird die Webseite zur zentralen Anlaufstelle für 3D-Druck Interessierte ausgebaut und soll in Zukunft nicht nur für diese, sondern auch für 3D-Druck Erfahrene einen Mehrwert bieten. iGo3D.com wird somit als Informations- und Beratungszentrale gestärkt, die Distribution wird von der Marke mit dieser Ausrichtung getrennt. Außerdem wird im September ein neues Forum gestartet auf dem sich Gleichgesinnte austauschen können.

„Seit der Gründung von iGo3D, hat sich Desktop 3D-Druck von einer Start-Up Szene, wo Menschen und Visionen der Schlüssel zu einer starken Marke und Erfolg waren, zu einem ausgereiften Business, in dem Qualität und harte Fakten das Wichtigste sind, entwickelt. All das ist der Grund dafür, dass wir uns mit zukünftigen Herausforderungen wohl fühlen können, da wir ein starkes Team aufgebaut haben, das in der Lage ist das Unternehmen weiterzuentwickeln.“, so CEO Tobias Redlin.
Wie ebenfalls bereits bekannt gegeben wurde, wird sich iGo3D weiterhin der strategischen Positionierung am Retail-Markt, der Stärkung des Distributionsnetzwerkes, dem Ausbau der Shop-in-Shop Systeme und weiteren Retail-Lösungen widmen. Darüber hinaus soll die internationale Expansion weiter vorangetrieben und die Marktposition des Unternehmens gestärkt werden.

„Wir werden die Chance dieser Veränderung nutzen, um den Fokus von iGo3D, der auf den maximalen Nutzen für Kunden und Interessierte in 3DP liegt, auf das nächste Level zu bringen. Wir haben eine Vielzahl von Projekten, die zu einer erhöhten Wertschöpfung unserer Retail-Lösungen führen werden. Unsere internationale Expansion wird sich mit weiteren Partnern fortsetzen, um unsere Wachstum in Europa zu stärken und wir sind auch weiterhin auf Suche nach Partnern in Europa und Übersee.“, erklärte Redlin weiter.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.