Home News Nvision und Watershed stellen die erste 3D-gedruckte vordere Halswirbelplatte mit FDA-Zulassung vor

Nvision und Watershed stellen die erste 3D-gedruckte vordere Halswirbelplatte mit FDA-Zulassung vor

Die Hersteller von Medizinprodukten, Nvision Biomedical Technologies und Watershed Idea Foundry, haben die FDA-Zulassung für die angeblich weltweit erste 3D-gedruckte vordere Halswirbelplatte aus Titan erhalten.

Die Partner nennen ihr Produkt Quantum Titanium Cervical Plate System. Es handelt es sich dabei um eine kleine Platte, die in der Regel zur Stabilisierung der Wirbelsäule nach einer Operation verwendet wird. Durch den 3D-Druck konnten Nvision und Watershed für die Platte die Designvorteile der additiven Fertigung nutzen und mehrere kleinere Komponenten zu einem monolithischen Teil zusammenfügen.

Nach Angaben der Unternehmen ist das Teil damit nicht nur stabiler, sondern hat auch niedrigere Herstellungskosten und kann schneller produziert werden. Nvision Biomedical Technologies und Watershed Idea Foundry sind Schwesterunternehmen, die unter Fountainhead Investment Partners tätig sind. Sie haben bereits bei anderen 3D-gedruckten medizinischen Produkten wie Keilen und Interferenzschrauben zusammengearbeitet.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.