Home Anwendungen ABB investiert in die Metall-3D-Druck-Plattform MetalFAB1

ABB investiert in die Metall-3D-Druck-Plattform MetalFAB1

Nach einer umfassenden Marktuntersuchung und Prozessevaluierung hat ABB Turbocharging, ein Technologie- und Marktführer in der Herstellung und Wartung von High-End-Turboladern, beschlossen, in die Metall-3D-Druck-Plattform MetalFAB1 von Additive Industries zu investieren.

Mit dem industriellen 3D-Druck-System von Additive Industries produziert ABB Ersatzteile für seine Turbolader von 500 kW bis 80+ MW für Diesel- und Gasmotoren. ABB und Additive Industries optimieren gemeinsam den integrierten Prozess, um das Gießen zu ersetzen.

ABB hat über 200.000 Turbolader im Bereich Schiffsmotoren und Notstromaggregate installiert. Um die Verfügbarkeit der Tausenden von verschiedenen Turbolader-Ersatzteilkonstruktionen mit Gießvorlaufzeiten von bis zu neun Wochen sicherzustellen, muss eine große Anzahl von Ersatzteilen auf Lager gehalten werden. Mit der MetalFAB1-Plattform können die Vorlaufzeiten für die Herstellung von Ersatzteilen auf eine Woche reduziert werden. Dadurch kann der Lagerbestand an Ersatzteilen erheblich verringert werden.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.