Home 3D-Drucker 3D Systems stellt neuen ProJet MJP 5600 Multi-Material 3D-Drucker vor

3D Systems stellt neuen ProJet MJP 5600 Multi-Material 3D-Drucker vor

Auf der Rapid + TCT 2017 hat der Hersteller 3D Systems neue 3D-Drucker, Materialien und Software Updates angekündigt, darunter den ProJet MJP 5600 sowie die neusten Versionen der 3D Sprint und Geomagic Freeform Software.

Der neue Multi-Material 3D-Drucker der ProJet MJP Serie und Nachfolger des ProJet MJP 5500X verfügt über einen großen Bauraum von 518 x 381 x 300 mm und soll nun mit doppelter Geschwindigkeit punkten. Im Vergleich zu anderen Multi-Material 3D-Druckern am Markt senkt der ProJet MJP 5600 die Druckkosten um bis zu 40% laut 3D Systems. Die neue 3D Sprint 2.5 Software-Version wirkt sich durch verbesserten Materialverbrauch und Vorberechnung der Druckzeit positiv auf die Produktivität des Geräts aus.

Die mit der Jetting Technologie des Druckers erstellten Objekte mit hoher Auflösung eignen sich für Prototypen, funktionelle Prüfungen und medizinische Modelle. Materialien können auf Voxelebene zugewiesen werden, um so beispielsweise ein bestimmtes Verhältnis von festen und flexiblen Materialien und somit optimale mechanische Eigenschaften zu erzielen. Die 3D Sprint Software ermöglicht es auch verschiedene Materialmischungen separaten Gehäuseteilen eines Objekts zuzuweisen. Mit VisiJet CR-BK, einem festen, schwarzen Kunststoff, erweitert 3D Systems zudem das Materialportfolio für die ProJet Serie. Damit lassen sich Teile mit verbesserter mechanischer Leistung herstellen.

Für Besitzer des Vorgängermodells ProJet MJP 5500X wird 3D Systems ein Upgrade-Programm ab Juli anbieten. Die ersten neuen Geräte sollen bereits im Juni verfügbar sein.

Neue SLA Materialien

3D Systems bietet ab sofort folgende neue Materialien für SLA-Drucker an:

  • Accura HPC (High Performance Composite) für den ProX 800 kombiniert verbesserte Festigkeit mit hohem Produktionsdurchsatz und ist für Komponenten geeignet, bei denen eine hohe Festigkeit und Abriebfestigkeit gefragt ist.
  • Accura Phoenix für den ProJet 6000 und 7000 ist ein klares Material, das über eine hohe Temperaturbeständigkeit verfügt.

3D Sprint 2.5 Software für verbesserte Produktivität

Die neue Version der 3D Sprint Software ist mit Geräten der MJP und CJP Serie sowie SLA-Druckern kompatibel. Neben Verbesserung der Produktivität sorgt die Software auch für höhere Qualität der gedruckten Teile sowie Kosteneinsparungen.

3D Sprint 2.5 wird ab dieser Woche erhältlich sein und ist kostenlos für bestehende Kunden.

Geomagic Freeform 2017 Hybrid Design Software

3D Systems stellt außerdem die Geomagic Freeform 2017 3D Hybrid Design Software vor, die speziell auf das Designen von individuellen Teilen für die Massenproduktion mittels Additiver Fertigung ausgerichtet ist. Produktionsabläufe sind durch wiederholte Prozesse für personalisierte Variationen eines Designs optimiert. Unter den neuen Funktionen finden sich 3D Text Labels oder Designkomponenten, die sich exakt an die Oberfläche bestehender Modelle anpassen.

Geomagic Freeform 2017 wird voraussichtlich ab Anfang Juni verfügbar sein.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.
Quelle3D Systems