Home 3D-Drucker Digital Pâtisserie bringt neuen 3D-Drucker Patiss3 für Lebensmittel auf den Markt

Digital Pâtisserie bringt neuen 3D-Drucker Patiss3 für Lebensmittel auf den Markt

Das 3D-Druckunternehmen Digital Pâtisserie hat den 3D-Drucker Patiss3 vorgestellt, der für die Produktion für Gebäck gedacht ist. Laut den Entwicklern basiert das Extrusion-System auf eine am MIT entwickelten 3D-Drucktechnologie.

Der neue Drucker richtet sich an Konditoren und Restaurants. Patiss3 wird derzeit auf der VivaTech in der Pariser Expo Porte de Versailles ausgestellt. Besucher können den Stand des Unternehmens (F60) besuchen und einen kleinen 3D-gedruckten Kuchen namens Coral probieren. Das Dessert ist eine Neuinterpretation des französischen Gebäcks „Concorde“ und besteht aus Schokoladenmousse, Baiser, 3D-gedrucktem Kakaomürbeteig und Fruchtconfit.

Marine Coré-Baillais, Gründerin von Digital Pâtisserie, erklärt, dass die 3D-Lebensmitteldrucktechnologie allen Konditoren eine neue Produktionsmethode bietet, welche Möglichkeiten bietet, die durch die herkömmlichen Verfahren nicht vorstellbar waren.

Coré-Baillais beschäftigt sich seit etwa zehn Jahren mit der additiven Fertigung. Nach ihrem Abschluss an der Wirtschaftshochschule ESSEC war sie zuvor stellvertretende Geschäftsführerin des 3D-Druck-Dienstleisters Sculpteo.

Im Jahr 2018 erwarb sie ein Berufsdiplom (CAP) an der École de Boulangerie et de Pâtisserie in Paris und gründete nur ein Jahr später die Digital Pâtisserie. Im Jahr 2020 brachte sie dann den CakeWalk auf den Markt, ein Extrusions-Add-on, das herkömmliche Desktop-3D-Drucker in Lebensmitteldrucksysteme verwandelt.

Digital Pâtisserie hat sich auch auf Online-Kurse für den 3D-Druck von Lebensmitteln spezialisiert und verfügt sogar über eine eigene Slicing Software, die in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Troyes entwickelt wurde.

Der Patiss3 wurde ausschließlich für den 3D-Druck von festen Backwaren entwickelt und verwendet zwei verschiedene pulverförmige Materialien. Das erste ist das geschmacksneutrale Strukturpulver, das dafür sorgt, dass die Drucke ihre Form behalten, während das andere auf Kakao basiert und dazu dient, den bitteren Geschmack der Druckmischung zu reduzieren. Die Benutzer können ihre eigenen Kuchenteigmischungen integrieren, um individuelle Rezepte mit unterschiedlichen Texturen und Geschmacksrichtungen zu erstellen.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.