Rapid Shape: Manufacturing Systeme aus Deutschland

1323

Das junge deutsche Unternehmen Rapidshape bietet drei interessante Manufacturing Systeme für die Schmuckproduktion.

Auf der Webseite des Unternehmens werden derzeit drei Rapid 3D Modelle für die Produktion von Formen für das Wachsausschmelzverfahren angeboten. Die Drucker arbeiten mithilfe eines lichtsensitiven Harz, das bei Belichtung aushärtet (siehe Stereolithografie).

Im Unterschied zu anderen Systemen, sollen die „Drucker“ über eine erstaunliche Druckgeschwindigkeit von 1cm / 10 Minuten verfügen. Die Geräte können dabei sowohl als stand-alone Einheiten über ein integriertes Touch Screen, als auch über PC / Netzwerk betrieben werden. Auch eine Produktion über ein Maschinen Cluster soll möglich sein. Als Software kommt dabei der RS Slicer 3 (für .STL Dateien) mit Generator Suite / Rhinoceros Plugin zum Einsatz.

Das Unternehmen bietet derzeit folgende drei Rapid 3D Geräte an, die sich in der Bauraumgröße und Auflösung unterscheiden:

S60 mini:

  • Working Area: 84mm x 48mm x 200mm
  • Slice Thickness: 10 / 25 / 50 /100 µm
  • Auflösung: 0.03mm (native Auflösung)
  • Geräte-Größe: 660 x 590 x 570 mm
  • Gewicht: 90kg

S60 midi:

  • Working Area: 122mm x 69mm x 200mm
  • Slice Thickness: 10 / 25 / 50 /100 µm
  • Auflösung: 0.05mm
  • Geräte-Größe: 660 x 590 x 570 mm
  • Gewicht: 90kg

S60 maxi:

  • Working Area: 150m x 85mm x 200mm
  • Slice Thickness: 10 / 25 / 50 /100 µm
  • Auflösung: 0.06mm
  • Geräte-Größe: 660 x 590 x 570 mm
  • Gewicht: 90kg

Preise sind derzeit leider noch nicht bekannt.

Update: 19.04.2012

Die Preise der Geräte befinden sich im Bereich zwischen €38.000  und  €46,000.

(c) Pictures & Link: RapidShape