Home 3D-Drucker Structur3D Printing bringt zweite Version seines Discov3ry Extruders für Pasten auf den...

Structur3D Printing bringt zweite Version seines Discov3ry Extruders für Pasten auf den Markt

Seit Anfang November ist die Version 2.0 des Pastenextruders Discov3ry, entwickelt vom kanadischen Unternehmen Structur3D Printing, erhältlich. Das Add-On für Desktop-3D-Drucker wurde erstmals 2014 präsentiert.

Der Discov3ry Extruder wurde zum 3D-Druck von pastösen Materialien wie Ton, Silikon oder auch Lebensmitteln entwickelt und wird mittlerweile laut Structu3D von einigen Tausend Anwendern weltweit eingesetzt. Der Extruder ist mit einer Reihe von FDM-Druckern kompatibel und kann dank der Zusammenarbeit mit dem niederländischen Hersteller Ultimaker sofort und einfach auf dessen Geräten eingesetzt werden.

Aufgrund von Anwender-Feedback wurde der Discov3ry 2.0 über die vergangenen zwei Jahre entwickelt. Mit der neuen Version lassen sich Zwei-Komponenten-Materialien wie beispielsweise Silikone oder Epoxide am 3D-Drucker verarbeiten. Dabei werden die zwei Materialien direkt vor der Extrusion im Druckkopf gemischt. Druckerdüsen sind mit einem minimalen Durchmesser von 0,1 mm für das System verfügbar. Zusätzlich will Structur3D Möglichkeiten zur UV-Aushärtung direkt an der Düse sowie beheizte Patronen und Temperaturkontrolle anbieten.

Mit dem Plug&Play Discov3ry Complete System mit integrierter Elektronik kann der Extruder schnell und einfach in Desktop FDM-Druckern integriert werden. Ein offenes Patronen-System basierend auf Spritzen erlaubt es in kurzer Zeit zwischen verschiedenen Materialien zu wechseln.

Das Extrudersystem wurde maßgeblich für Anwendungen im Forschungs- und Entwicklungsbereich sowie der Industrie konzipiert.

Der Discov3ry 2.0 kann derzeit schon vorbestellt werden und wird in 3 bis 5 Wochen zur Auslieferung bereitstehen.

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.