Home 3D-Drucker Wave3D Pro: SLA-Drucker mit großem Bauraum für professionelle Anwender

Wave3D Pro: SLA-Drucker mit großem Bauraum für professionelle Anwender

Das Unternehmen Wave3D aus Toronto präsentiert mit dem Wave3D Pro seinen ersten 3D-Drucker mit Stereolithographie-Technologie. Das Gerät wurde speziell für professionelle Anwendungen im Rapid Prototyping und Design entwickelt.

Mit 394 x 216 x 559 mm verfügt der Wave3D über einen vergleichsweise größeren Bauraum als andere am Markt erhältlichen SLA-Drucker. Ziel des Startups war es ein kompaktes und leistbares System für kleinere und mittlere Unternehmen zu entwickeln, die 3D-Drucktechnologie in ihren Betrieb integrieren möchten, wie Ajay Deshmukh, Mitgründer und CEO von Wave3D erklärt:

“Heute sind Unternehmen die große, qualitativ hochwertige Teile am 3D-Drucker produzieren möchten immer noch mit Anschaffungskosten im sechsstelligen Bereich konfrontiert. Unsere frühe Marktforschung hat ergeben, dass ein großer Bauraum, hohe Qualität, Verlässlichkeit und Leistbarkeit eine Kombination war, die nicht erhältlich ist.”

Der Entwickler hat auch Wert auf Bedienungsfreundlichkeit und einfache Wartung gelegt. So ist der Harztank beispielsweise mit einem optisch klaren Film anstatt von Silikon beschichtet, was den Austausch einfacher gestalten soll. Zusätzlich soll dieser Film das Risiko von Trübung und Haftung reduzieren, wodurch größere Objekte mit breiten Flächen bedenkenlos gedruckt werden können. Der Tank ist außerdem mit einem automatischen Zirkulationssystem für das Harz sowie Temperatur- und Levelling-Kontrolle ausgestattet. Somit kann der Anwender mit dem Minimum von 1,5 Litern Harz bis hin zu einem vollen Tank drucken.

Wave3D SLA Fender guitar demo print

Aufgrund der Gerätegröße passt der WAVE3D auch durch jede Tür. Der Installationsprozess soll simpel und schnell verlaufen. Das System ist offen für Materialien von Drittherstellern und als Software empfiehlt der Entwickler Autodesk Netfabb oder DataTree3D Creation Workshop.

Wave3D stellt derzeit ein Vorführmodell seines SLA-Druckers für ein Pilotprogramm her. Das Gerät wird später zu einem Preis um die $ 60.000 erhältlich sein.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.