Home Meinung Die 10 größten Vorurteile – #5: “Ab wann hat endlich jeder Haushalt...

    Die 10 größten Vorurteile – #5: “Ab wann hat endlich jeder Haushalt einen 3D-Drucker?”

    Mittlerweile darf ich zum fünften Mal ein Vorurteil über additive Fertigungstechnologien ansprechen, in diesem Artikel wird es um den Zeitpunkt gehen wann endlich jeder einen 3D-Drucker zu Hause hat. Mittels verschiedener Zahlen werde ich zeigen, wie lange es noch dauern könnte bis endlich jeder Haushalt einen 3D-Drucker besitzt. 

    2016 wurden rund 455.000 3D-Drucker ausgeliefert, im Bereich Desktop 3D-Drucker konnte so eine Steigerung von rund 25% erzielt werden. Weltweit leben etwa 7.500.000.000 Menschen (7,5 Milliarden Menschen). Die durchschnittliche Haushaltsgröße innerhalb Europas beträgt etwa 2,3 Personen pro Haushalt. Mit diese Daten lässt sich bereits eine ungefähre Schätzung erstellen, wie lange es dauern wird bis jeder Haushalt der Welt einen 3D-Drucker besitzt.

    Angenommen alle 455.000 3D-Drucker gehen an Privathaushalte und es gibt 3,26 Milliarden Haushalte ( = Bevölkerung / Haushaltsgröße). Mit diesen Daten würde es weitere 16.483 Jahre dauern bis jeder Haushalt der Welt einen 3D-Drucker besitzt. Diese Berechnung ist aber noch nicht ganz richtig, in weiterer Folge werde ich aber erklären wie diese erste grobe Abschätzung verbessert werden kann:

    3D-Druck ist eine rasant wachsende Technologie, 2010 wurden etwa 6.000 Geräte an Privatpersonen verkauft, 2012 waren es dann schon 35.000 Geräte und 2016 waren es weit über 400.000 3D-Drucker. Eine Prognose aus dem Jahr 2015, von Gartner, ging von ähnlichen Zahlen für 2016 aus und besagt eine Steigerung auf etwa 5 Millionen verkaufte 3D-Drucker unter 2500 Dollar im Jahr 2019. Rechnet man mit 5 Millionen verkauften Geräten Pro Jahr und 3,26 Milliarden Haushalten kommt man auf nur mehr 652 Jahre bis jeder Haushalt einen 3D-Drucker besitzt.

    Tatsächlich ist es aber gut möglich, dass das Wachstum an 3D-Druck Käufen auch nach 2019 weiterhin ansteigt, in dem Fall würde die benötigte Zeit natürlich weiter schrumpfen.

    Warum diese Rechnung trotzdem nur eine grobe Abschätzung liefern kann:

    Die Haushaltsgröße in Europa wird in den nächsten Jahren vermutlich weiter schrumpfen und unter 2 Personen pro Haushalt fallen. Gleichzeitig ist die Haushaltsgröße in Europa anders als die Haushaltsgröße auf der Welt, in Indien zum Beispiel ist die Haushaltsgröße bei etwa 5 Personen pro Haushalt – rechnet man mit diesen Werten dauert es nur mehr 300 Jahre bis jeder Haushalt einen 3D-Drucker besitzt. Zudem steigt die Bevölkerungszahl der Welt derzeit weiter an. Ein weiterer wichtiger Faktor ist die Anzahl der weggeworfenen 3D-Drucker oder Haushalte die mehr als einen 3D-Drucker besitzen. Außerdem gibt es weltweit Orte die nicht die notwendige Infrastruktur besitzen damit 3D-Drucker überhaupt sinnvoll betrieben werden können.

    Alle diese Faktoren habe ich nicht beachtet, daher stellt die Schätzung mit 652 bzw 300 Jahren wirklich nur eine grobe Schätzung dar! Allgemein kann man behaupten: Es wird unendlich lange dauern bis alle Haushalte einen 3D-Drucker besitzen, da es immer Gegner der Technologie geben wird, die sich kein solch ein Gerät anschaffen.

    Fazit

    In diesem Artikel habe ich eine grobe Abschätzung aufgestellt wie lange es dauern könnte bis jeder Haushalt (oder fast jeder Haushalt) einen 3D-Drucker besitzt. Wie lange es tatsächlich dauert kann man nicht vorhersagen, es könnte auch einen noch fortschrittlichere Technik wie 3D-Druck entwickelt werden und sich 3D-Druck daher gar nicht durchsetzen. Laut aktuellen Umfragen und Prognosen wird es aber noch viele Jahrzehnte dauern bis 3D-Druck in den meisten Haushalten Einzug finden wird. Trotzdem beachtlich ist die Geschwindigkeit mit der die Verkaufszahlen für 3D-Drucker steigen.

    In der Serie der 10 größten Vorurteile über 3D Druck zeigen wir viele der immer noch wahr geglaubten Themen auf und schauen was wirklich daran ist. Während des Hypes sind viele Medien auf das beliebte Thema aufgesprungen, die Folge daraus sind überhöhte Erwartungen, falsche Hoffnungen und ein verzerrtes Bild über die Technologie. Natürlich wurden die Hoffnungen teilweise untererfüllt und verbreiten daher negative Stimmung.

    Hier gibt es die Übersicht über weitere Vorurteile, die wir angegangen sind:

    1. “Morgen drucke ich mir einfach eine Pizza!”
    2. “Übermorgen dann eine neue Leber”
    3. “Bunte Plastikteile schön und gut aber wann kann man richtige Materialien verarbeiten?”
    4. “Die Technologie 3D Druck ist so jung, wann ist diese reif für die breite Masse?”
    5. “Ab wann hat endlich jeder Haushalt einen 3D Drucker?”
    Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
    Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.