Home Forschung & Bildung 3D-Druck für verbesserte Untersuchung von angeborenen Herzkrankheiten

3D-Druck für verbesserte Untersuchung von angeborenen Herzkrankheiten

Die derzeitige medizinische Bildtechnologie reicht oft nicht aus, um angeborene Herzerkrankungen im Detail zu untersuchen. Einen neuen nicht invasiver Ansatz zur Untersuchung derartiger Erkrankungen wurde nun von der Universität Notre Dame getestet.

Der Forscher wendeten Deep-Learning und Graph Matching- Methoden an einer Sammlung von CT-Bildern an und erstellten so einen 3D-Datensatz mit einer detailgenauen Abbildung der Patientenherzen. Die Daten wurden dann auf einem Sailner J501Pro 3D-Drucker gedruckt, um detailgenaues Modell zur Untersuchung zu erkalten.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.