Home Forschung & Bildung Wissenschaftler entwickeln neue Methode zum 3D-Drucken von Lebensmittel auf Milchbasis

Wissenschaftler entwickeln neue Methode zum 3D-Drucken von Lebensmittel auf Milchbasis

Forscher der Singapore University of Technology and Design haben ein neuartiges Verfahren zum 3D-Drucken von Desserts auf Milchbasis entwickelt.

Die meisten Techniken für den 3D-Druck von Lebensmittel basieren auf die Extrusion. Dabei wird jedoch viel Wärme erzeugt und die Arbeit mit temperaturempfindlichen Zutaten wie Milch sind dadurch normalerweise nicht möglich. Anstatt den gesamten Druckprozess zu ändern, um dieses Problem zu beseitigen, fand das Team einen Weg, die Zusammensetzung des rheologischen Aufbaus von Milchpulver anzupassen. Damit schufen die Forscher neues Sortiment an essbaren Druckfarben.

Durch den Einsatz ihrer neuartigen 3D-Druckmaterialien auf Milchbasis gelang es dem Team in Singapur, eine Vielzahl kulinarischer Köstlichkeiten auf den Markt zu bringen und die Aussicht auf weitere Gourmet-Innovationen in der Zukunft zu erhöhen.

“Wir stellten fest, dass die Verwendung eines Kaltextrusionsverfahrens die temperaturempfindlichen Nährstoffe der Milch nicht beeinträchtigt”, erklärte Michinao Hashimoto, Mitverfasser der Studie. “Die Technik bietet ein enormes Potenzial für den 3D-Druck ästhetisch ansprechender, ernährungsphysiologisch kontrollierter Lebensmittel, die auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten sind.”

Das komplette Paper mit dem Titel ” 3D printing of milk-based product” kann hier abgerufen werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.