Home Industrie 3D-Druck von Batterien: Blackstone eröffnet Standort für Batteriezellproduktion in Sachsen

3D-Druck von Batterien: Blackstone eröffnet Standort für Batteriezellproduktion in Sachsen

Blackstone Resources AG hat für die Batteriezellproduktion der Tochter Blackstone Technology GmbH die Standortentscheidung bekannt gegeben. Ab dem 1. November 2020 wird die Blackstone Technology GmbH ihre Arbeit im Gewerbegebiet Am Fuchsbau der Stadt Döbeln im Freistaat Sachsen in Deutschland aufnehmen.

Der Industriebau umfasst über 6000 m2 Produktions-, Lager- und Bürofläche. Die Fläche reicht für eine Produktionskapazität von 0,5 GWh pro Jahr. Damit ist die gebäudetechnische Grundlage geschaffen, die bisher entwickelten 3D Drucktechnologien in die Serienproduktion umzusetzen.

Döbeln liegt im Dreieck zwischen Chemnitz, Leipzig und Dresden und damit im Zentrum der bedeutendsten Wirtschaftsregion der ostdeutschen Bundesländer. Die Stadt ist hervorragend verkehrstechnisch erschlossen. Im Umkreis von einer Autostunde wohnen etwa 3,2 Millionen Menschen. International bedeutende Branchen, wie Automobilbau, Maschinenbau, Mikroelektronik und Elektrotechnik sind hier vertreten. Mehrere Universitäten, Technische Hochschulen und Forschungseinrichtungen können schnell erreicht werden. Zwei Flughäfen sind nicht mehr als 40 Autominuten entfernt.

An diesem Standort werden die Administration, Entwicklung und Produktion beheimatet sein. In naher Zukunft werden die ersten Fertigungsanlagen montiert, um eine Vorserienproduktion im Sommer 2021 starten zu können.

Das Unternehmen beschäftigt sich mit dem 3D-Druck von Lithium Festkörperbatterien. Erst im September haben wir über die Technologie der Firma berichtet.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.