Home Industrie Origin beginnt mit der Auslieferung der Origin One 3D-Drucker

Origin beginnt mit der Auslieferung der Origin One 3D-Drucker

Im Mai haben wir über das kalifornische Startup Origin berichtet, welches einen neuen SLA/DLP 3D-Drucker entwickelt hat. Diese ist – laut eigenen Angaben – auf die Massenproduktion ausgelegt. Nun erfolgen die ersten Auslieferungen.

Das Unternehmen ist 2015 als 3D-Druck-Service gegründet worden, der nur mit Open-Source-Ausrüstung arbeitet. Das Startup hatte bald Probleme den 3D-Druck-Bedarf zu decken, aus diesem Grund entwickelten sie die Open-Source-Hardware, die sie verwendeten, weiter.

Anhand ihrer Erfahrungen entwickelte das Team nun ein eigenes System, welches auf die programmierbare Photopolymerisations-Technologie (P3) basiert. Das Gerät hat ein Bauvolumen von 192 x 108 x 350 mm. Es verwendet ein offenes Material-System, eine modulare Hardware und eine spezialisierte Software.

Durch die hohe Nachfrage an dem System zog Origin in größere Büros in San Francisco. Außerdem haben zwei 3D-Druck-Services, Avid Prosuct Development sowie Interpro Models, bekannt gegeben, die Technologie von Origin zu ihrem Portfolio hinzuzufügen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.