Home Industrie Siemens Energy nimmt Testanlage für den AM-Serienproduktionspilot in Betrieb

Siemens Energy nimmt Testanlage für den AM-Serienproduktionspilot in Betrieb

Im vergangenen Jahr haben wir darüber berichtet, dass Siemens Energy das Projektmanagement für das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte „Industrialisierung von Digitalem Engineering und Additiver Fertigung (IDEA)” übernommen hat. Ziel des Projekts ist es, das pulverbasierte Verfahren für Additive Manufacturing (AM) serientauglich zu machen. Dadurch können die Produktivität in der additiven Fertigung gesteigert und gleichzeitig die Entwicklungs- und Durchlaufzeiten um rund 50 Prozent reduziert werden.

Siemens Energy hat nun seine Testanlage für den AM-Serienproduktionspilot in Betrieb genommen. Die Fertigstellung der Pilotlinie in Berlin im Rahmen der BMBF-Förderinitiative “Linienintegration additiver Fertigungsverfahren” ist ein wichtiger Schritt zur weiteren Industrialisierung und nachhaltigen Integration von AM in Deutschland. An die Entwicklungs- und Umsetzungsphase schließt sich nun in der zweiten IDEA-Projekthälfte ein Validierungsprozess an. Dabei wird die Zielerreichung anhand der Fertigung von Demonstratorkomponenten in der Pilotlinie gemessen. Mit dem Anspruch, den Anforderungen der Serienproduktion gerecht zu werden, indem die Erkenntnisse der 14 Partner in die Pilotlinie übertragen werden, strebt das Projekt seinen Abschluss im Jahr 2022 an.

Am 22. Oktober veranstaltete Siemens Energy eine virtuelle Eröffnungsveranstaltung in Form einer moderierten Panel-Diskussion mit Marie Langer (EOS), Markus Seibold (Siemens Energy), Karsten Heuser (Siemens AG) und Klaus Parey (Trumpf). Siemens Energy nutzt die AM-Technologie zur Optimierung seiner Gasturbinenproduktion und entsprechenden Service-Leistungen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.