Home Industrie SLM Solutions: Divergent Technologies unterzeichnet langfristigen Service-Vertrag für 3D-Drucker

SLM Solutions: Divergent Technologies unterzeichnet langfristigen Service-Vertrag für 3D-Drucker

Ende 2022 wird eine Flotte von sechs SLM NXG XII 600 die Anforderungen der Serienproduktion des Divergent Adaptive Production System (DAPS) erfüllen. Um den Produktionsoutput zu sichern, unterzeichneten Divergent Technologies und SLM Solutions ein langfristiges Service Level Agreement, das die Maschinenverfügbarkeit gewährleistet.

Die SLM Solutions Group AGarbeitet mit Divergent zusammen, dass die wirtschaftliche Serienfertigung komplexer Strukturen in der Automobil- und Verteidigungsbranche als weltweit führendes Unternehmen vorantreibt. Das digitale End-to-End-Produktionssystem von Divergent Technologies für Design, Fertigung und Montage, DAPS, nutzt die Möglichkeiten additiver Fertigung, um Innovationen in der Automobilindustrie freizusetzen und dabei die Fahrzeuge leichter, energieeffizienter und weniger kapitalintensiv in der Produktion machen. Seit 2017 arbeiten Divergent Technologies und SLM als Entwicklungspartner zusammen.

In den letzten Jahren hat sich die LPBF-basierte AM-Industrie von Forschungsaktivitäten und der Produktion von Einzelteilen hin zu einer seriellen Produktionsumgebung verlagert. Um diese Industrie angemessen unterstützen zu können, hat SLM Solutions eine neue Art von Service Level Agreement (SLA) definiert, das auf einer gesicherten technischen Verfügbarkeit der NXG XII 600 Maschinen und den weiteren Maschinen Portfolios von SLM basiert.

Divergent Technologies und SLM Solutions haben ein auf Verfügbarkeit basierendes SLA unterzeichnet, das alle 6 NXG XII 600 Anlagen abdeckt und eine Maschinenverfügbarkeit mit einem dedizierten Field Service Engineer vor Ort sicherstellt. Kevin Czinger, Gründer und CEO von Divergent Technologies, kommentiert: „Nach Jahren intensiver gemeinsamer Entwicklung, die die Serienproduktion erst möglich gemacht hat, haben wir nun mit der Unterzeichnung dieses Service Level Agreements die Produktionsverpflichtung für unsere NXG XII 600 Flotte gesichert.“ Gerhard Bierleutgeb, Chief Operating Officer von SLM Solutions, betont: „Die NXG XII 600 ist für die Serienproduktion von hochkomplexen Anwendungen sowie für den Druck großer Teile konzipiert. Daher ist es von größter Wichtigkeit, unseren Kunden einen umfassenden Service zu bieten, der es ihnen ermöglicht, die Maschine nach ihren Bedürfnissen zu nutzen. Hier gibt es keine ungenutzten Drucker.“

Die NXG XII 600 ist ein hochmodernes System, das sich ideal für die industrielle Serienproduktion komplexer Bauteile eignet. Sie verfügt über zwölf 1000-Watt-Laser und den branchenweit größten Bauraum von 600 x 600 x 600 mm³, was die Produktion großer Bauteile ermöglicht, die bisher nicht hergestellt werden konnten.

Der erste Fabrikationseinsatz durch Divergent Technologies umfasst die Produktion tausender komplexer, automatisch zusammengesetzter Strukturen, die in den nächsten zwei Jahren auf die Straße gebracht werden sollen. Im Anschluss daran wird Divergent Technologies seine fortschrittlichen Anlagen, die speziell für die nachhaltige Produktion mit DAPS™ konzipiert sind, ausbauen, einschließlich der „fabriklosen“ Fahrzeugherstellung, die mit dem vollständig homologierten Hypercar Czinger Vehicles 21C beginnen wird.

Der Artikel basiert auf eine Pressemeldung von SLM Solutions.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.