Home Lifestyle & Kunst HILOS präsentiert 3D-gedruckte Frauenschuhe

HILOS präsentiert 3D-gedruckte Frauenschuhe

HILOS ist ei 2019 in der USA gegründetes Start-up, welches die Schuhindustrie mithilfe des 3D-Drucks neu erfinden will. Das Unternehmen vereint 3D-Druck mit Handwerkskunst und weist einen um 80 Prozent verringerten Wasserverbrauch im Vergleich zu traditioneller Fertigung auf.

Erst im Mai haben wir davon berichtet, dass das Start-up ins Finale der „Forward AM Innovation Award“ gekommen ist. Forward AM ist eine Marke von BASF 3D Printing Solutions und will mit dem Award Innovationen im 3D-Druck-Bereich fördern. Die vier Finalisten haben jeweils wird 20.000 Euro in Form von Gutscheinen erhalten. Zusätzlich haben sie die Möglichkeit, sich in persönlichen Coachings der Sponsoren über 3D-Druck und Entrepreneurship auszutauschen. Am 30. Juni wird der Gewinner bekannt gegeben, der zusätzlich 80.000 Euro erhalten wird.

Nun präsentiert HILOS seine innovativen Schuhe. Eine Besonderheit ist, dass HILOS bei der Entwicklung einen Fokus auf die Kreislaufwirtschaft gelegt hat. Jedes Paar ist so konstruiert, dass es zerlegt und wiederverwendet werden kann. Bei jeder Bestellung liegt ein Rücksende-Etikett bei, mit dem die Kunden die gebrauchten HILOS-Schuhe zum Recycling zurückschicken können. Man erhält einen Rabatt von 15 % für den nächsten Einkauf.

Durch den Einsatz der 3D-Drucktechnologie ist HILOS in der Lage, nur das herzustellen, was benötigt wird, und zwar genau dann, wenn es benötigt wird. Dadurch wird eine Überproduktion verhindert und die Produkte können an die Nutzer angepasst werden. Insgesamt bedeutet, dass das mehr Größen zur Verfügung stehen.

On-demand, sustainable footwear

Die Schuhe gibt es ab 325 US-Dollar und der Versand ist in die USA gratis.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen Artikel3D-gedruckte Leber soll Chirurgen bei der Vorbereitung auf lebensrettende Operationen helfen
Nächsten ArtikelNissan setzt bei Metall 3D-Druck auf Technik von SPEE3D
David ist Redakteur bei 3Druck.com.