Home Gastbeiträge Lux: Open-Source-Kamera aus dem 3D Drucker

Lux: Open-Source-Kamera aus dem 3D Drucker

Der US-Amerikaner Kevin Kadooka hat eine Open-Source-Kamera mit dem Namen Lux entwickelt. Das Gehäuse für die kleine Kamera wurde mit einem 3D Drucker hergestellt.

Letztes Jahr hat Kadooka eine Kamera entwickelt, welche über die Crowdsourcing-Plattform Kickstarter finanziert wurde. Die Kamera mit dem Namen Duo ist eine zweiäugige Spiegelreflexkamera (TLR-Kamera), die Sofortbilder aufnehmen konnte. Die Kamera wurde als Kit verkauft und man konnte selbst zusammenbauen.

Die Boxkamera Lux wurde auf Basis der Arduino-Plattform realisiert. Das Gehäuse wurde mit Hilfe eines 3D-Druckers erstellt. Die Metallteile wurden mit einem Lasercutter bearbeitet.

Die Kamera hat ein 65-mm-Objektiv und kann Aufnahmen von 6 cm x 6 cm erzeugen. Auf Kadookas Flickr-Account kann man Demo-Fotos sehen sowie auf der Homepage findet man weitere Anleitungen und Downloads.

Das Kickstarter-Video der Duo-Kamera aus dem Jahr 2013:

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(c) Picture: Kevin Kadooka

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.