re÷belief ein komplett 3D-gedruckter Stop Motion Film

215

Der Künstler Raymond McCarthy Bergeron zeigt mit seinem Film re:belief, ein komplett 3D-gedrucktes Meisterwerk.

Die Macher von Stop Motion Filme greifen oft auf 3D-Druck zurück, um den enormen Arbeitsaufwand beim Erstellen der Figuren und Gegenstände zu verringern. Bei Stop Motion Filmen werden die Darsteller und die Umgebung fotografiert und die Fotos werden zu einem Film zusammen gesetzt. Jede Bewegung oder Gesichtszug muss per Hand verändert werden. 3D-Druck macht diese feinen Wechsel der Bewegungen um einiges einfacher, da nicht jede Veränderung händisch gemacht werden muss. Bei Filmen wie Paranorman, The Pirates, Boxtrolls oder der Web Serie House of Monsters werden 3D-Drucker eingesetzt um die verschiedensten Requisiten oder Film Helden zu erstellen.

Hier der Trailer:

Raymond McCarthy Bergeron geht mit seinem Film re÷belief noch ein Stück weiter und lässt sich von dem Dienstleister Shapeways fast alles drucken. Der Film feierte am 12. September beim Festival du Film d’Animation de Paris seine Premiere. re÷belief entstand als Thesis von Raymond an der Rochester Institute of Technology´s School of Film and Animation.

Hinter den Kulissen:

Behind_the_scenes_re:belief_4Behind_the_scenes_re:belief_1Behind_the_scenes_re:belief_2Behind_the_scenes_re:belief_3

(c) Pictures via Spunkyddog

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.