Home Marktbericht Günstige Prothesen: 5,2 Millionen Euro Investment für Open Bionics

Günstige Prothesen: 5,2 Millionen Euro Investment für Open Bionics

Das britische Unternehmen Open Bionics hat sich auf die Herstellung von kostengünstige Prothesen aus dem 3D-Drucker spezialisiert. Im Rahmen einer Investitionsrunde konnte das Unternehmen 4,66 Millionen Pfund (5,22 Millionen Euro) einsammeln. Zu den Investoren zählen der Foresight Williams Technology EIS Fund, Downing Ventures, Ananda Impact Ventures und Rathbone Nominees.

Open Bionics wurde 2014 gegründet und hat erst kürzlich mit Hero Arm das erste kommerzielle Produkt auf den Markt gebracht. Der Arm hat neben einer Multi-Grip-Funktion auch eine myoelektrische Sensorsteuerung integriert. Die Prothese wurde für Menschen ab neuen Jahren entwickelt und kosten nur die Hälfte von Konkurrenzmodellen.

Ein wichtiger Part bei dem Geschäftsmodell von Open Bionics spielt die additive Fertigung. Dadurch können die Kosten für die personalisierten Prothesen reduziert wertden. Ebenso hat das Unternehmen auch kommerzielle Lizenzen von Disney, Marvel und Pixar erhalten, um die 3D-gedruckten bionischen Arme gerade für Kinder anzupassen.

Mit der Investition will Open Bionics das Geschäft erweitern und die Entwicklung für neue Prothesen voranzutreiben.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.