Home Marktbericht Roboze ist mit den Verkaufszahlen des neuen Argo 500 zufrieden

Roboze ist mit den Verkaufszahlen des neuen Argo 500 zufrieden

Der italienische 3D-DruckerHersteller Roboze will mit seiner neuen Maschine, den Argo 500, führend im großformatigen 3D-Druck mit industriellen Kunststoffen werden.

Laut dem Hersteller sind in den nächsten 6 Monaten mehrere Lieferungen des Argo 500 geplant. Hier streicht Roboze Unternehmen aus den Branchen der Luftfahrt, Automobilindustrie sowie Motorsport und Ölsektor hervor. Die Produktion des Druckers wird noch ausgebaut und im Juli werden Bestellungen des Argo 500 für das Jahr 2020 ermöglicht.

Argo 500 hat einen Bauraum von 500 x 500 x 500 mm und kann somit größere Bauteile produzieren. Die beheizte Kammer kann eine Temperatur von bis zu 180°C haben. In der Kombination mit einem Vacuum System sollen so präzisere Drucke ermöglicht werden. Der HVP Extruder erlaubt eine Temperatur von bis zu 550°Cund ermöglicht auch einen Druck mit Materialien Carbon PEEK, PEEK, and Ultem™ AM9085F. Materialien wie Carbon PEEK haben so gute Eigenschaften, dass damit produzierte Teile, Teile aus Metall ertsetzen können.

Bei der 3D-Druck-Fachmesse Formnext 2019 in Frankfurt will Roboze neue FFF 3D-Drucker präsentieren sowie neue Materialien und neue Software. Das Ziel des Herstellers mit Sitz in Italien, ist es führender Anbieter für 3D-Druck mit High Temperature Super Polymers zu werden.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.