Home Gastbeiträge 3D gedruckte Knorpel könnten Arthrose bekämpfen

3D gedruckte Knorpel könnten Arthrose bekämpfen

Arthrose ist eine schmerzhafte Erkrankung, die vor allem im Alter vorkommt. Es bezeichnet den Verschleiß von Gelenken. Die Arthrose tritt häufig im Knie oder in den Fingern auf. Eine Mehrheit der Menschen über 65 leidet daran. Menschen über 75 Jahre leiden zu 80% an Arthrose.

Obwohl man viele Arthritis-Symptome behandeln kann, hilft bei einigen Patienten nur noch ein Gelenkersatz. In einem wichtigen Schritt haben Wissenschaftler nun einen neuen Ansatz für die Erstellung von Ersatzknorpel mit Hilfe von 3D-Druck geschaffen. Rocky Tuan, Direktor des “Center for Cellular and Molecular Engineering” an der University of Pittsburgh School of Medicine, versucht mit seinem Team Ersatzknorpel mit Stammzellen von Patienten herzustellen. Ein 3D-Drucker extrudiert die Stammzellen in einer Lösung, die das Wachstum fördert, in dünne Schichten.

Das erklärte Ziel der Experimente ist, dass zukünftig die Knorpel direkt im Körper des Patienten gedruckt werden können. Es gab schon ähnliche Projekte, aber Tuans Methode hat den Vorteil, dass beim Vorgang sichtbares Licht verwendet wird. Bei ähnlichen Techniken wird ein UV-Licht angewendet, welches jedoch den Zellen Schäden zufügen kann. Ebenfalls sollen in Zukunft auch andere Methoden kombiniert werden, welche ebenfalls vom gleichen Team entwickelt wurden.

Gastbeitrag: David Gotsch
Wollen Sie auch einen Gastbeitrag schreiben? Kontaktieren Sie uns!

(c) Picture: Wikimedia Commons

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.