Home Lifestyle & Kunst McDonalds überlegt 3D-Druck von Happy Meal Spielzeug

McDonalds überlegt 3D-Druck von Happy Meal Spielzeug

MC Donalds´ UK Direktor Mark Fabes überlegt in einem Interview mit “The Register”, 3D-Druck für die Produktion der Happy Meal Geschenke einzusetzen. 

Das beim Fastfood Restaurant McDonalds angebotene “Happy Meal” (früher Junior Tüte) beinhaltet neben Essen immer ein kleines Geschenk für Kinder. Mark Fabes, Direktor von McDonalds in England, überlegt in einem Interview mit The Register künftig 3D-Drucker in Restaurants einzusetzen um dieses kleinen Geschenke vor Ort auf Kinderwunsch drucken zu können. Diese Vorgehensweise könnte die Verfügbarkeit der Geschenke in jeder Filiale gewährleisten, so Fabes.

Obwohl Fabes zugibt das es sich dabei nur um eine Idee handelt (“It´s just a thought”), könnte dieser Ansatz problematisch sein. Zwar würde ein 3D-Drucker in einer MC Donalds Filiale sicherlich für Begeisterung sorgen, das Drucken von Geschenken on-Demand ist jedoch aufgrund des langsamen Produktionsprozesses sicherlich (noch) nicht alltagstauglich. Weiters müsste ein solches Gerät Lebensmittelecht sein, dürfte keine Gerüche abgeben und sollte nur unschädliche Materialien für Kinderspielzeuge verwenden. Einen Marketing Erfolg hat diese Idee jedoch bereits jetzt erzielt.

via The Register

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.