Home Lifestyle & Kunst WinSun spielt mit der Idee Hyperloop “Schienen” 3D zu Drucken

WinSun spielt mit der Idee Hyperloop “Schienen” 3D zu Drucken

WinSun ist eine der treibenden Kräfte im 3D Druck mit Beton. Das chinesische Unternehmen setzt dabei auf das Drucken von Häusern. Jetzt spielt die Firma mit der Idee bei dem Bau des Hyperloops zu helfen.

Das neue Transportsystem Hyperloop ist zur Zeit in aller Munde. Die Idee hat Elon Musk, der Gründer des innovativen Raumfahrtunternehmen SpaceX und den Elektroautohersteller Tesla, in 2013 wieder auf den Plan gebracht. Dabei handelt es sich um die Idee eine Kabine unter Vakuum in einem Rohr von A nach B zu bringen. Theoretisch könnte man damit Geschwindigkeiten von bis zu 1.200km/h erreichen.

ddd00078d5dfd53d750

Im Moment arbeiten einige Unternehmen an den Hyperloop-Plänen. Jeder probiert verschiedenste Methoden und Techniken aus um die einzelnen Hürden zu überwinden. WinSun hat nun seine Services angeboten um die Rohre, quasi die Schienen, für den Hyperloop zu bauen.

Die 3D gedruckten Rohre könnten laut WinSun theoretisch direkt am Einsatzort produziert werden. Auch die Dichtheit wäre mit den Hochleistungsmaterialien gegeben.

(c) Pictures via KKNews

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.