Home 3D Objekte Wachsende Aufträge bei 3D Druck-Services

Wachsende Aufträge bei 3D Druck-Services

Ursprünglich wurden 3D Druck Services beinahe ausschließlich für Rapid Prototyping Anwendungen, also zur Erstellung von Modellen, von großen Konstruktionsbüros und produzierenden Unternehmen in Anspruch genommen. Die Anwendung von Modellen beschränkt sich dabei nicht nur auf technologische Produktionsfirmen, wie dem Automotiv Bereich, sondern ist beispielsweise auch maßgeblich für Unternehmen wie Pixar (ein Animationstudio) die Modelle für die Erstellung von digitalen Film Charakteren benötigen.

Mit der Weiterentwicklung der 3D Druck Technologie, einer einhergehenden Kostenreduktion und einer wachsenden Auftragslage entstanden weitere Firmen die digitale 3D Daten im Auftrag von Kunden zur Realität werden lassen. Nicht alle 3D Prototyping Firmen verfügen dabei über einen eigenen Drucker, sondern fungieren lediglich als Zwischenhändler. So beispielsweise auch Shapeways, einer der größten Serviceanbieter, die sich erst kürzlich den ersten eigenen Drucker angeschafft hat.

Viele dieser Zwischenhändler haben nun den Konsumenten als mögliche Zielgruppe erkannt und bieten diverse Auftragsarbeiten an. Die Branche lebt dabei hauptsächlich von der Möglichkeit Produkte zu Individualisieren und bietet Produkte wie Schmuck, individuelle Vasen oder gar die Möglichkeit an, sich selbst als eigenen Mini-Me zu produzieren. Viele Produkte benötigt noch händische Nachbearbeitung weshalb der große Preisvorteil bis dato ausgeblieben ist.

Mit einer wachsenden Anzahl von derartigen Services und der entstehenden Wettbewerbssituation könnten die Preise bei steigender Qualität jedoch weiter fallen. Dadurch würden derartige Serviceanbieter, den ersten großen Zwischenschritt für den Durchbruch der 3D Druckertechnologie bedeuten. Ähnlich wie in der Vergangenheit bei Copyshops könnte eine Vielzahl von Firmen entstehen die einen 3D Drucker für die öffentliche Produktion anbieten.
Wie die Branche auch selbst prognostiziert, wird vermutet, dass sich 3D Home Printer (vergleichbar mit Entwicklung von PC Druckern in der Vergangenheit) erst in der zweiten Instanz durchsetzen werden.

Early Adopter werden jedoch bereits auch zuvor mit Makerbot und Co. auf ihre Rechnung kommen.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.