3D Builder: Microsoft bringt 3D-Druck Applikation für Windows 8.1 – Update: Nun mit Kinect Anbindung

3573

Mit der neuen App „3D Builder“, erweitert Microsoft erneut seine Kompatibilität mit 3D-Drucker

18. November 2013 – Nachdem der Microsoft Kinect Sensor (XBOX) bereits zu einem beliebten Werkzeug für 3D-Scanning geworden ist, Microsoft 3D-Druck selbst für die Erzeugung von Prototypen nutzt und die Windows Version 8.1 bereits standardmässig 3D-Drucker unterstützt, geht das Software Unternehmen mit der Software „3D Builder“ erneut einen Schritt auf 3D-Drucker Begeisterte zu.

Microsoft's 3D Builder app for Windows 8.1

Die neue Windows App „3D Builder“ ermöglicht ein einfaches Modifizieren von 3D-Modellen. Dafür stehen einfache Manipulationswerkzeuge sowie eine Bibliothek an Vorlagen zur Verfügung. Die kostenlose Software hat einen intuitiven Aufbau, kann existierende Modelle importieren und bearbeiten. Das Erstellen von komplett neuen Modellen ist jedoch nicht möglich.

Update 24. Oktober 2014: 3D Builder bekommt Kinect Anbindung

Kinect ist ein von Microsoft angebotener Sensor, welcher neben einen PrimeSense-Tiefensensor und 3D-Mikrofon auch eine Farbkamera beinhaltet. Ursprünglich wurde das Gerät in erster Linie als Steuerung für die Videospielkonsole Xbox 360 genutzt, jedoch wird Kinect immer häufiger für 3D-Scans genutzt.

Microsoft hat der Software „3D Builder“ mit dem neusten Update eine Anbindung an den Kinect-Sensor hinzugefügt. So ist es nun möglich mit Hilfe des Sensors und „3D-Builder“ 3D-Scans zu verwirklichen. Die Farb-Scans können dann noch mit der Software für den 3D-Druck optimiert werden:

3D Builder App & Kinect

(c) Picture & Link: Microsoft

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.