Home Software Apple unterstützt 3D-Modeling-Software Blender

Apple unterstützt 3D-Modeling-Software Blender

Blender ist eine Open-Source-Software für die Erstellung von 3D-Modelle. Die Software ist erstmals 1995 erschienen und ist für diverse Plattformen wie Windows, Linux und MacOS verfügbar.

Blender ist ein Programmpaket zur Modellierung, Animation, Bildsynthese, Video- und Bildbearbeitung. Es ist daher für viele Anwendungen einsetzbar. So können mit dem Programm Animationen sowie Filme und Game-Designs entwickelt werden. Ebenfalls ist es möglich Modelle für den 3D-Druck zu erstellen.

Seit 2002 wird die Software von der Non-Profit-Organisation „Blender Foundation“ entwickelt. Nun hat die Foundation mitgeteilt, dass Apple als Fördermitglied beigetreten ist und somit die Entwicklung fördert.

Neben einem Beitrag zum Entwicklungsfonds wird Apple dem Blender-Hauptquartier und der Entwicklergemeinschaft technisches Fachwissen und zusätzliche Ressourcen zur Verfügung stellen, um Blender-Künstler und -Entwickler zu unterstützen.

Apple ist ein „Patron Member“ und steuert somit mindestens 120.000 US-Dollar pro Jahr bei. Auch Facebook, AWS (Amazon), Epic, Nvida, Unity und AMD sind „Patron Members“. Andere Unternehmen wie Microsoft, Adobe, Intel, Google und andere unterstützen das Open-Source-Projekt ebfenfalls finanziell.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelAIM3D stellt bei der Formnext 2021 den 3D-Granulat-Drucker ExAM 510 vor
Nächsten ArtikelLegende von El Dorado: Digitalisierung des kulturellen Erbes der Muisca-Zivilisation mit moderner Scantechnologie von Artec 3D
David ist Redakteur bei 3Druck.com.