Londons Bürgermeister gibt Pläne für größtes 3D-Druck-Zentrum in Großbritannien bekannt

284

Londons Bürgermeister Sadiq Khan hat Pläne der Regierung bekannt gegeben, im Bereich der Themsemündung einige neue Hubs für den Kultur- und Kreativsektor entstehen zu lassen. Daraus soll auch das bislang größte 3D-Druck-Zentrum in Großbritannien hervorgehen.

Die Region der Themsemündung der britischen Hauptstadt soll zu einem Schwerpunkt der Kreativ- und Kulturbranche Londons werden, die jährlich geschätze € 41 Milliarden generieren. Neben zahlreichen anderen Hubs soll im Ostlondoner Stadtteil Silvertown eine hochmoderne Anlage zur Fertigung von großen Kunstwerken und Skulpturen entstehen, darunter Großbritanniens größtes Zentrum für 3D-Druck.

Mit den Entwicklungen hofft Khan zehntausende neue Arbeitsplätze und Wohnungen bis 2050 zu schaffen.

“London leads the way across the whole of the creative economy – from fashion to film, design to gaming, performing arts to the visual arts,“ sagt Khan. „It’s only right that we build on this success and transform the Thames Estuary into a world-class centre for creative production – leading global innovation, developing the talent of the future and cultivating world-changing ideas.“