Home Materialien Graphene 3D Lab bringt flexibles Nylon Filament “Scorpion” auf den Markt

Graphene 3D Lab bringt flexibles Nylon Filament “Scorpion” auf den Markt

Graphene 3D Lab, Entwickler des Conductive Graphene Filament, erweitert sein Portfolio, das mittlerweile auch magnetische und wasserlösliche Materialien umfasst, um ein flexibles Nylon Filament.

Das Material soll selbst besonders hoher Beanspruchung standhalten und zeichnet sich vor allem durch seine  Schichthaftung aus, mit denen Nylonmaterialien meist zu kämpfen haben. Dadurch lassen sich mechanisch Bauteile mit hoher Widerstandsfähigkeit herstellen. Graphene 3D Lab verweist aber auch auf die Anwendung im Bereich von tragbaren Designs durch eine weiche, angenehme Oberfläche und der Flexibilität. Letztere erhöht sich je dünner das Material ist, jedoch nehmen die Objekte auch wieder ihre ursprüngliche Form an.

Graphene 3D Lab co-CEO Daniel Stolyarov ist stolz auf die Leistung seines Forschungs- und Entwicklungsteams, dass die Schichthaftung des Nylonmaterials extrem verbessert hat:

“Nylon attracted a lot of interest in the 3D printing industry due to its strength. However the material has a problem with the interlayer adhesion being too weak. I am proud to say that our R&D team has successfully resolved this issue. I believe that our customers will truly love the Scorpion Flexible Nylon and look forward to receiving their feedback.”

Das Scorpion Flexible Nylon Filament ist in den gängigen Durchmessern 1,75 mm und 3 mm über den blackmagic3D Webshop des Unternehmens sowie Amazon und eBay erhältlich. Die 400 g Spule kommt auf $ 29,99.

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.