Home Materialien OmNom Project: Filament aus recyceltem Plastik

OmNom Project: Filament aus recyceltem Plastik

Michael Howland und seine Frau Mary Beth haben ein Gerät entwickelt, dass 3D-Druck für alle erschwinglich machen könnte. 

Die Beiden sind Gründer des OmNom Project, dessen Ziel es ist alle möglichen Plastikobjekte in Filament zu recyceln. Vorgestellt werden soll OmNom bei der Maker Faire in New York und danach wird das Gerät auf Kickstarter erhältlich sein. Preislich soll es zwischen $ 1500 und $ 2000 liegen.

Von Plastikflaschen über -taschen und missglückte Ausdrucke soll alles zu 1.75 bzw 3 mm Filament verarbeitet werden können. Das gemahlene Material wird in einer Lade gesammelt und kann danach zur weiteren Verarbeitung in den Extruder geschüttet werden.

Laut Howland braucht man 267 Plastikeinkaufstaschen um eine Spule 3D-Drucker Filament zu erzeugen.

 

OmNom_Project

 

via OmNom Projekt

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.