Home News Ewe: Filament Extruder aus Italien

Ewe: Filament Extruder aus Italien

Obwohl die Kosten seit Jahren nun schon sinken ist Kunststoff-Filament für 3D-Drucker dennoch relativ teuer. Aus diesem Grund wurden für die Maker Community Filament Extruder entwickelt.

Mit sogenannten Filament Extrudern ist es möglich aus Kunststoff Filament herzustellen. Der Vorteil dabei ist, dass der unbearbeitete Kunststoff nur ein Bruchteil vom bearbeiteten Filament kostet. Es gibt schon einige Extruder, die kommerziell oder frei verbreitet werden. So gibt es den Noztek Pro, den STRUdittle, den Filabot, den Desktop Plastic Extruder von Edward Clifford, den Filastruder, den MakiBox Ramen, den RecycleBot, den Lyman Filament Extruder II, Strooder und die 3D Printer Filament Factory.

Das italienische Startup Ewe Industries hat nun ebenfalls einen Filament Extruder entwickelt, der aus PLA und ABS-Kunststoff Filament für 3D-Drucker erzeugt. Das praktische an diesem Gerät ist, dass das Filament gleich aufgespult wird.

Der Starter Kit kostet 330 Euro. Wer schon ein zusammengebautes Gerät will muss 490 Euro zahlen. Ein Design Upgrade gibt es für 170 Euro und für die Deluxe-Version werden 690 Euro verlangt.

exe-extruder-01

Technische Spezifikationen:

  • Bildschirm: Blu LCD 16×2 Lines
  • Einfülltrichter Größe: 1 Gramm
  • Materialien: PLA & ABS
  • Extrusionsgeschwindigkeit: 25 Zentimeter pro Minute bis 50 Zentimeter pro Minute
  • Extrusionstemperatur: 40-230°C
  • Größe: 17 cm x 37 cm
  • Gewicht: 4 Kilogramm

https://vimeo.com/97327691

(C) Picture: Ewe Industries

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.