Kickstart: Voladd 3D-Drucker aus Spanien

453

Ein spanisches Start Up ist aktuell durchaus erfolgreich auf Kickstarter. Mit deren 3D-Drucker Voladd konnten das Finanzierungsziel der Kampagne bereits überschritten werden, das Geheimnis hinter dem Erfolg soll die einfache Bedienung des Gerätes sein.

Die Anzahl an 3D-Druckern auf Kickstarter kann man durchaus als steigend oder schon sehr groß bezeichnen. Um erfolgreich zu sein braucht es entweder neue Ideen oder eine extrem günstigen Preis. Voladd bietet für rund 500€ (also unteres Mittelfeld der Preise) einen 3D-Drucker an der extrem einfach in der Handhabung sein soll und auch tolle Features bietet.

Der Drucker soll online über eine App steuerbar sein, die Bedienung soll so einfach sein, dass die ganze Familie einfach auf den 3D-Drucker zugreifen kann. Es soll sogar eine Bibliothek an Modellen geben, die von Voladd erstellt wurden und die einfach direkt gedruckt werden können. Alternativ können eigene 3D-Modelle geslicet und gedruckt werden.

Damit die vielen online Funktionen auch funktionieren wurde der Voladd mit einem Minicomputer ausgestattet. Jedoch nicht mit dem typischen Raspberry Pi sondern mit einem Beagle Bone Black. Als Betriebsystem kommt eine Linuxvariante (Debian) mit Real Time Kernel zum Einsatz.

Der Druckraum ist mit 175 x 125 x 150mm nicht übermäßig groß. Das gedruckte Objekt kann jedoch einem Kühlsystem gekühlt werden (gerade beim oft benutzten PLAFilament wichtig). Das Filament kann nur mittel spezieller Kartuschen zugeführt werden, die nur von Voladd erworben werden können.

Wer die verbrauchten Kartuschen sammelt und 5 Stück hat, kann dies an den Hersteller senden und bekommt eine neue Kartusche kostenlos zugeschickt. Eine Besonderheit sind auch die Druckspitzen, diese sind mit den Kartuschen inkludiert. Dadurch sollen Probleme vorgebeugt werden. Je nach Kundenwunsch sind Düsendurchmesser von 0.2 bis 0.6 mm möglich. Aktuell wird PLA in sieben verschiedenen Farben angeboten, in einer Kartusche befinden sich 420 Gramm des Filaments. Durch das geschlossene System kann auch jederzeit der Füllstand in der aktuellen Kartusche überprüft werden.

Aktuell kann der Voladd noch für 499€ auf der Kickstarter Website erworben werden. Geplant ist, dass der Versand der Voladd 3D-Drucker noch im Dezember dieses Jahr startet. Das Finanzierungsziel von 25.000$ hat die Kampagne mittlerweile schon überschritten und ist somit auf jeden Fall erfolgreich.