Home Anwendungen Blast Studio: 3D-gedruckte Säule aus Pilz-Material

Blast Studio: 3D-gedruckte Säule aus Pilz-Material

Das Londoner Designstudio Blast Studio hat ein neues Verfahren für den 3D-Druck mit Myzel, der Wurzel von Pilzen, entwickelt und es für den 3D-Druck einer lebenden architektonischen Gebäudesäule verwendet.

Die Tree Column genannte Biomassestruktur ist über zwei Meter hoch und wurde algorithmisch so entworfen, dass sie sowohl Stärke als auch die notwendigen Wachstumsbedingungen für das Pilzgeflecht bietet.

Laut Paola Garnousset, Mitbegründerin von Blast Studio, bestand die Idee darin, eine Mehrzweckstruktur zu schaffen, die für die Pilzernte genutzt werden kann und gleichzeitig als funktionale Gebäudesäule dient.

Das Designstudio hofft, das außergewöhnliche Projekt skalieren und schließlich einen großen Pavillon und ganze Gebäude in 3D drucken zu können, um urbane Umgebungen zu schaffen, die die Menschen, die darin leben, tatsächlich ernähren. Schon seit 2014 arbeitet das britische Team an innovativen Lösungen in diesem Bereich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.