Home Medizin Oratio erstellt Zahnimplantate mithilfe von Objet 3D-Drucker

Oratio erstellt Zahnimplantate mithilfe von Objet 3D-Drucker

Das niederländische Dental Unternehmen Oratio B.V. entwicklete einen komplett digitalen in-house Workflow mithilfe der Objet 3D-Printer.

In  keinen anderen medizinischen Bereich ist 3D-Druck so präsent wie in der Zahntechnik. Durch digitale Modelle lassen sich schnell und individuell Prothesen und Formen herstellen.

Auch das führende niederländische Dental Unternehmen Oratio B.V. (nun CYRTINA) hat die Zeichen der Zeit erkannt und seinen kompletten Workflow auf digitale Technik umgestellt. Mithilfe von CAD Design und dem Objet Eden260V 3D-Drucker können nun hochwertigere Implantate in kürzerer Zeit und zu geringeren Kosten produziert werden. Das Geschäft hat sofort nach der Umstellung zugelegt, so Van der Zel, COO von Orato.

Der 3D-Drucker Hersteller Objet erzeugt unter anderem auch spezielle biokompatible Materialien für den Einsatz in der Medizin.

(c) Pictures: Objet

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.