Home 3D-Drucker RADDS: RepRap Arduino-Due Driver Shield

RADDS: RepRap Arduino-Due Driver Shield

Das RepRap Arduino-Due Driver Shield (RADDS) Board vom deutschen Gerätebauer Dr.-Ing. Martin Henschke soll ähnlich aufgebaut sein wie RAMPS 1.4 und verfügt über folgende technischen Spezifikationen. 

Das RADDS-Board bietet folgende Anschlussmöglichkeiten:

  • 6 Schrittmotoren, z.B. 3 Achsen und 3 Extruder (2 Treiber sind mit doppelten Stiftleisten zum Parallel-Betrieb von 2 Motoren ausgestattet, z.B. z-Achse beim Mendel-Prusa)
  • 6 Hochstrom-Verbraucher, z.B.: Heizbett, 3 Hotend-Heizungen und 2 Lüfter
  • SD-Karte (Micro-SD-Einschub auf dem Board, alternativ externer SD-Einschub)
  • Standard LCD (5 V) mit z.B. 4×20 Zeichen (Controller HD44780 kompatibel)
  • Drehencoder mit Drucktaster
  • 6 Endstops (3 x min. und 3 x max.)
  • 5 Thermistoren und ein ADC ohne Vorwiderstand, z.B. Heizbett-Temperatur, 3 x Hotend-Temperatur, Druckraum-Temperatur
  • 2 Servos (externe Stromversorgung erforderlich, 3.3V PWM)
  • I2C, SPI, CAN, DAC, RS232 und 8 Digital-Pins sind über Stiftleisten zugänglich

Weitere Highlights:

  • EEPROM, da im Due – anders als im Mega – nicht vorhanden
  • Kontroll-Leds für Stromversorgung und Hochstrom-Verbraucher
  • Freilaufdioden an den FETs
  • Kfz-Sicherungen statt unpräziser Thermosicherungen
  • Betrieb mit 24 V möglich (Stromversorgung des Due erfolgt dann über 3 Z-Dioden mit je 4 V und 1.3W)
  • Anschluss von Endstops, LCD, Thermistoren und SD-Karte mittels Schneid-Klemm-Buchsen und Flachbandkabel möglich
  • Belastbarkeit des Heizbett-FETs liegt bei mindestens 15 A ohne Kühlkörper
  • Hochwertige Schraubklemmen

(c) Picture & Link: dr-henschke.de

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.