Home 3D-Drucker Zortrax stellt bei Event neuen 3D-Drucker „Inventure“ vor

Zortrax stellt bei Event neuen 3D-Drucker „Inventure“ vor

Der polnische 3D-Drucker--Hersteller Zortrax hat im Rahmen des Zortrax Experience Events, welches in Olsztyn stattfand, neue Produkte vorgestellt. Highlight war die Ankündigung des Marktstarts des 3D-Druckers Zortrax Inventure.

Der Drucker wurde eigentlich schon 2015 vorgestellt, aber es kam bei der Produktion zu Verzögerungen. Der CEO von Zortrax, Rafał Tomasiak, kündigte vor 100 Unternehmen aus 80 Ländern an, dass der Inventure ab dem 20. Juni 2017 verfügbar sein wird. Der Preis startet ab 2.990 US-Dollar. Zusätzlich zu dem Drucker gibt es das Dissolvable Support System (DSS), einem System zur Supportentfernung, von Zortrax. Die beiden Geräte werden auch in einem Bundle zu einem Preis von 3.490 US-Dollar verkauft.

Der Inventure ist mit einem Bauraum von 140x140x140mm und einer Auflösung von 90 bis 200 microns etwas kleiner als der M200, der erste 3D-Drucker von Zortrax. Das neue Modell hat dafür einen Dual-Extruder und kann dadurch mit zwei Materialien (Standard und Suopport) gleichzeitig arbeiten. Weiters bietet das Gerät eine beheizten Bauraum und einen HEPA-Filter.

Zum Start wird der Drucker mit den Materialien Z-ULTRAT Plus und Z-SUPPORT von Zortrax arbeiten. Das Material kommt in eigens entwickelten Spulen, welche mit Hilfe von Sensoren Informationen über das Filament an den Drucker sendet.

Neue Software und Material

Ebenfalls kündigte Zortrax eine Überarbeitung der Software Z-Suite an. Die neue Version 2.0 bietet eine neue Tab-Übersicht und etliche Verbesserungen, die dabei helfen soll, die Modelle zu optimieren. Die erste Beta-Version soll am 18. Juli 2017 erscheinen.

Mit den neuen Materialien Z-PLA Pro und Z-ASA Pro richten sich an professionelle Anwender. Z-PLA Pro wird dabei auch für die 3D-Drucker M200 und M300 kompatibel sein. Die Materialien versprechen eine matte und feinere Oberfläche. Das Z-ASA Pro soll auch resistenter vor UV-Strahlen sein.

zortrax inventure-set

Technische Details des Zortrax Inventure

Druckraum (B / H / T) 140 x 140 x 140 mm
Extruder 2
Positioniergenauigkeit (X/Y) 1.5 microns
Filament / Düsen-Durchmesser (Standard) 1,75 mm / 0,40 mm
Extrudertemperatur (max) 380° C
Beheizter Bauraum Ja
HEPA-Filter Ja
Außenmaße ca. 350 x 350 x 400 mm
Gewicht ca. 25 kg
Weitere Features Luftfilter
Technologie LPD Plus – advanced technology with DSS system

Präsentationsvideo

So wurde der 3D-Drucker 2015 von Zortrax beworben

Eine Übersicht von günstigen FDM-Prosumer 3D-Drucker finden Sie hier.

Keine News mehr versäumen

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Mit einem Klick auf "Anmelden" bestätigen Sie unsere Datenschutzbestimmungen. Wir versenden keinen Spam und eine Abmeldung des Newsletters ist jederzeit möglich.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.
Vorherigen ArtikelStart der neuen, kostenlosen 3D-Designerplattform „Orchard“
Nächsten ArtikelIsraelische Polizei stellt erstes 3D-gedrucktes Polizeiauto vor 
David ist Redakteur bei 3Druck.com.