Belgisches Start-Up erschafft 3D-gedruckte Schokoladenkreationen

204

Das 2016 in Belgien gegründete Start-Up „Miam Factory“ kreiert mit spezialisierten Speisen- und Schokoladen-3D-Druckern individuelle, mit Lasergravur personalisierte Schokoladenkreationen und Makronen.

Neben Kulturgütern wie Trappisten-Bier und der flämischen Sprache ist Belgien wohl am besten für dessen Schokolade bekannt. Bereits seit dem 19. Jahrhundert erschafft die nationale Schokoladenindustrie köstliche Süßigkeiten wie Schokoladentrüffel, Pralinen und exquisit gestaltete Schokoladenfiguren.

Das in Gembloux, Belgien beheimatete Start-Up “Miam Factory” wurde als Spin-Off des Smart Gastronomy Lab der University of Liege ins Leben gerufen. Das gastronomische Labor, welches sich der Erforschung neuer Lebensmittel-und Getränke-Technologie widmet, ist mit vielen faszinierenden Werkzeugen ausgestattet. Darunter ein Arsenal aus vier spezialisierten Speisen- und Schokoladen-3D-Druckern.

Im Oktober 2016 von Gaetan Richard eröffnet, hat die Miam Factory bereits Bestellungen von Hotels, Unternehmen und Einzelpersonen erhalten. Kunden können wählen, ob sie ihre Schokolade personalisiert mit 3D-Druck oder Lasergravur haben möchten. Zur Auswahl stehen weiße, dunkle sowie Milchschokolade. Die Kosten der Kreationen variieren je nach Größe und Umfang der Bestellungen.

Miam Factory Gründer Gaetan Richard

Nachdem das enorme Potenzial 3D-gedruckter Schokolade erkannt wurde, fing die Miam Factory, neben der Erzeugung diverser 3D-gedrucker Schokoladen-Objekte, nun auch an, Makronen für deren Kunden zu individualisieren und zu gravieren.

Zuletzt bekam das Start-Up ein Angebot der örtlichen Brauerei „Bertinchamps“: Miam Factory wurde beauftragt, 3D-gedruckte Bierflaschen aus Schokolade zu produzieren, welche als Preise für die alljährliche Ostereiersuche dienen sollten. Die essbaren Flaschen wurden in exakten 0,2 mm dünnen Schichten mit einem speziellen 3D-Drucker in der Fabrik hergestellt. Der 3D-Druck der Bertinchamps -Flaschen nahm knappe 3 Stunden sowie 24,6 Meter Schokolade in Anspruch.

Aufgrund des reichen Schokoladenerbes Belgiens ist es nicht verwunderlich, dass dieses Land im heutigen technologischen Zeitalter an der Spitze der 3D-gedruckten Schokolade steht. Wir freuen uns auf jeden Fall auf zukünftige, leckere Kreationen.