Home Industrie Graphmatech und Add North bringen hochleitfähiges 3D-Druckmaterial mit Aros Graphene auf den...

Graphmatech und Add North bringen hochleitfähiges 3D-Druckmaterial mit Aros Graphene auf den Markt

Graphmatech und Add North haben gemeinsam das 3D-Druck-Material Koltron G1 präsentiert. Nach über 12-monatiger intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit beider Unternehmen ist ein vollständig leitfähiges Polymer für die additive Fertigung entstanden, welches die Firmen „Super-Material“ nennen.

Koltron G1 ist ein elektrisch und thermisch gut leitendes Filament, das gegen eine Reihe von Chemikalien, UV-Licht und hohe Dauergebrauchstemperaturen beständig ist und die höchste Flammschutzklasse aufweist. Diese Vielseitigkeit der Eigenschaften galt bislang bei der Herstellung von Polymeradditiven als unerreicht.

Anwendungsbereiche für Koltron G1 gibt es laut den Herstellern einige: Sie reichen von EMI- und RFI-Abschirmung (gegen elektromagnetische und hochfrequente Störungen) über kapazitive Sensoren und Wearable- und gedruckte Elektronik bis hin zur Kühlung von Elektronik. Dank der Einarbeitung von Graphmatechs einzigartigem Aros Graphene® weisen die gedruckten Teile darüber hinaus hervorragende selbstschmierende Eigenschaften auf.

Ein großer Teil der Entwicklungsarbeit bestand darin, das Material in einem beliebigen FDM-3D-Drucker (Fused Deposition Modeling) verarbeitbar zu machen. „Dieses Material ist einzigartig darin, wie es hervorragende mechanische und widerstandsfähige Eigenschaften mit hoher elektrischer und thermischer Leitfähigkeit verbindet. Für einen 3D-Filamenthersteller ist es äußerst spannend, all diese großartigen Funktionen in ein gedrucktes Teil zu integrieren “, sagt Nils Åsheim, CEO von Add North..

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.