Home Kurzmeldungen In Kürze: Digital Metal expandiert, 3D LifePrints Investement, Sketchfab Store für 3D-Modelle

In Kürze: Digital Metal expandiert, 3D LifePrints Investement, Sketchfab Store für 3D-Modelle

Digital Metal expandiert und verdoppelt Kapazität

Digital Metal, Hersteller des DM P2500 Metall-3D-Druckers und Teil des Pulvermetall-Herstellers Höganäs Group, erweitert seine Produktionsfläche um 50%, um die Kapazitäten zur Serienfertigung des DM P2500 sowie neuer Komponenten zu  erhöhen. Durch die steigende Nachfrage hat das Unternehmen auch seine Belegschaft aufgestockt und in die Forschung- und Entwicklung neuer Materialien investiert.

“Dank dem großen Interesse starten wir nun die Serienfertigung unserer Maschinen,” sagt Ralf Carlström, General Manager von Digital Metal. “Die erste Charge wird aus sechs neuen 3D-Druckern mit neuster Automationselektronik bestehen. Zusätzlich konnten wir die Gerätegröße reduzieren, womit diese leichter am Standort des Kunden zu positionieren sind.”

Der DM P2500 arbeitet nach dem Binder Jetting Verfahren, bei dem das Metallpulver zusammen mit einem Bindemittel, welches später ausgeschmolzen werden muss, aufgetragen wird.

Mit der Weiterentwicklung seines Materialportfolios plant Digital Metal vorwiegend Unternehmen aus Branchen wie der Raum- und Luftfahrt anzusprechen, in denen es einen großen Bedarf an Komponenten aus Superlegierungen gibt.

 

3D LifePrints sichert sich Investment von £500,000 

3D LifePrints UK Ltd, 3D-Druckdienstleister für die Medizinsparte, hat sich in einer Serie A Finanzierungsrunde eine halbe Million GBP von Fenwall Investments Ltd. gesichert.

Das Unternehmen stellt 3D-Druck und weitere Services Spitälern des National Health Service und Bildungseinrichtungen in Großbritannien zur Verfügung. Zusammen mit Medizinern, Gesundsheitsdienstleistern und Wissenschaftlern werden neue Anwendungsgebiete für 3D-Technologie in der Medizin erarbeitet.

Derzeit stellt 3D LifePrints bereits eine Reihe von 3D-gedruckten Produkten zur Verfügung, welche die Kosten für Operationen reduzieren und die Behandlung von Patienten verbessern. Mit dem neunen Kapital soll das Portfolio erweitert, weiterte Biomedizintechniker und 3D-Druck-Spezialisten eingestellt, sowie in die Forschung und Entwicklung investiert werden.

 

Sketchfab startet Beta-Version von Online-Store für 3D-Modelle

Die 3D-Modell-Plattform Sketchfab startet ab sofort einen neuen Marktplatz auf denen Modelle zum 3D-Druck und für VR und AR ver- und gekauft werden können.

Der Sketchfab Store läuft derzeit in der Beta Version und kombiniert einen Browser-basierten 3D-Player mit einem Model Inspector. So können Käufer die Modelle vorab genau inspizieren. Derzeit sind über 4.000 Modelle verfügbar, sowohl für den 3D-Druck als auch für Animationen, Videospiele, Virtual und Augmented Reality Projekte.

Sketchfab’s CEO, Alban Denoyel sagt:

“We’ve seen a growing need and market for 3D assets, especially as VR and AR have become more mainstream. We introduced a free download feature in 2014 and today see more than 200,000 downloads every month, for a cumulative total of more than 2.5 million downloads.”

 

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.