Home Medizin 3D-Druck für realistische Modelle von Organen

3D-Druck für realistische Modelle von Organen

Ein akademisches Team des Center for Fine Print Research (CFPR) der Universität von Westengland verwendet 3D-Druck, um realistische Organe für die chirurgische Ausbildung herzustellen.

Den Forschern zufolge besteht das Ziel des Projekts darin, Modellorgane zu schaffen, die das „Aussehen, die Elastizität und die Konsistenz“ von menschlichem Gewebe nachahmen. Durch die Schaffung solche Simulations-Modelle, die sich realistisch anfühlen und aussehen, wird das chirurgische Training repräsentativer für das wirkliche Leben und kann letztendlich dazu beitragen, das Patientenrisiko zu verringern.

Dr. James Clark, Allgemeinchirurg am Royal Cornwall Hospital und Co-Supervisor des Projekts, erklärt, wie chirurgische Simulatoren zu einem wesentlichen Bestandteil der chirurgischen Ausbildung in der heutigen Zeit geworden sind. Er weist darauf hin, dass komplexe chirurgische Operationen oft „reproduzierbare Modelle von guter Qualität erfordern, die es dem Auszubildenden ermöglichen, ein wirklich realistisches Gefühl für die Operation zu bekommen“.

Das dreijährige Projekt wird von der Appearance Printing European Advanced Research School (ApPEARS) an der Norwegischen Universität für Wissenschaft und Technologie (NTNU) finanziert.

close

Wöchentlicher 3Druck.com Newsletter

Keine News mehr versäumen: Wir liefern jeden Montag kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zum Thema 3D-Druck in Ihr Postfach.

Wir senden keinen Spam! Mit dem Absenden des Formulars akzeptieren Sie unsere Datenschutzbestimmungen.

Keine News mehr versäumen!

Wir liefern wöchentlich kostenlos die wichtigsten Nachrichten und Informationen zu dem Thema 3D-Druck in Ihr Postfach. HIER ANMELDEN.