Home Marktbericht Klöckner & Co beteiligt sich an 3D-Drucker-Startup BigRep

Klöckner & Co beteiligt sich an 3D-Drucker-Startup BigRep

Das Unternehmen für Stahlhandel und Metallbearbeitung, Klöckner & Co, hat sich über die Venture Capital Tochter kloeckner.v an dem Berliner 3D-Drucker-Startup BigRep beteiligt.

Durch eine Vorinvestition steigt Klöckner & Co damit bereits vor Abschluss der laufenden internationalen Serie B-Finanzierungsrunde der BigRep GmbH in den Zukunftsmarkt der additiven Fertigung ein. Im November 2015 konnte sich das Unternehmen über eine Serie A-Finanzierungsrunde durch Koehler und die Venture-Capital-Gesellschaft b-to-v  bereits € 7 Millionen sichern. Rund ein Jahr später wurde in New York das US-Headquarter eröffnet.

BigRep ist Entwickler und Hersteller des BigRep ONE, einem serienmäßig verfügbaren Großformat-3D-Drucker mit einem Bauraum von 1100 x 1050 x 980 mm. Zudem ist das Unternehmen als Berater für Anlagenlösungen der Additiven Fertigung tätig.

Neben der finanziellen Beteiligung ist geplant, dass Klöckner & Co zukünftig industrielle 3D-Drucker von BigRep in seinem umfangreichen Standortnetzwerk in Europa und den USA einsetzt.

Gisbert Rühl, Vorsitzender des Vorstands der Klöckner & Co SE:

„Mit unserer Strategie Klöckner & Co 2020 setzen wir konsequent auf die Digitalisierung der Liefer- und Leistungskette sowie auf höherwertige Produkte & Dienstleistungen. Unsere Beteiligung an BigRep zahlt gleich auf beide Strategiekomponenten ein und ermöglicht uns an einem sehr vielversprechenden Wachstumsmarkt zu partizipieren.“

René Gurka, CEO der BigRep GmbH:

„Wir erwarten, dass die Digitalisierung die traditionellen Wertschöpfungsketten radikal verändern wird. Von dieser Entwicklung wollen wir zukünftig gemeinsam mit Klöckner & Co, dem Vorreiter der Digitalisierung in der Stahlindustrie, als strategischem Partner profitieren.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.