Home Marktbericht Norsk Titanium und Alcoa starten Kooperation zum industriellen 3D-Druck von Titanbauteilen

Norsk Titanium und Alcoa starten Kooperation zum industriellen 3D-Druck von Titanbauteilen

Das norwegische 3D-Druck Unternehmen Norsk Titanium, das mit seiner patentierten Direct Metal Desposition (DMD) Technologie Komponenten aus Titan für die Luftfahrt und industrielle Anwendungen fertigt, hat seine Kooperation mit dem Leichtmetall-Produzenten Alcoa bekannt gegeben.

Die gemeinsame Expertise und wirtschaftlichen Kapazitäten sollen auf Projekte für Kunden der Luft- und Raumfahrt, der Verteidigungsindustrie, dem Energiesektor, der Schifffahrt und der Automobilindustrie gerichtet werden.

NTI_logo_largeLaut Warren M. Boley Jr., Präsident und CEO von Norsk Titanium, soll das Kooperationsprogramm die Reichweite ihrer DMD Technologie durch Alcoas Fachwissen im Bereich von Leichtmetallkomponenten erhöhen, sowie das Angebot für Kunden der Luft- und Raumfahrt und anderen Industrien erweitern:

“We’re thrilled to deepen our relationship with Alcoa through this program, which is focused on advancing the global reach of our game-changing, 3D-printing Direct Metal Deposition technology. Through this cooperation program, we expect to build on our innovative technology capabilities by leveraging Alcoa’s in-depth understanding of lightweight metal components, increase our offerings for aerospace and other end markets, and support our goal of delivering near-net-shape titanium components finished with minimal machining.”

Norsk gibt an, dass die DMD Technologie 50 bis 75 % der Produktionskosten durch weniger Materialverschnitt und Energieaufwand reduziert. Laut einer Studie könnte Airbus $ 2,3 Millionen an Produktionskosten für Titanbauteile pro Flugzeug durch den Fertigungsprozesses von Norsk einsparen.

Norsk Titanium Components

alcoa_logoAlcoa Titanium & Engineered Products, frühere RTI International Metals, ist seit Juli 2015 strategischer Investor und Minderheitseigentümer von Norsk Titanium.

Eric Roegner, President von Alcoa Titanium & Engineered Products:

“Through this joint cooperation program, we will bring together Alcoa’s unmatched metallurgical know-how and deep aerospace industry relationships with Norsk Titanium’s 3D-printing technologies, to ultimately accelerate the introduction of advanced manufactured aerospace solutions. This program will further support our efforts to push beyond the limits of today’s additive manufacturing and meet fast-growing demand for 3D-printed aerospace parts.”

Abonnieren Sie die wöchentlichen 3Druck.com-Newsletter. Jeden Montag versenden wir die wichtigsten Beiträge und Updates der Woche. Melden Sie sich jetzt kostenlos an.
Haben Sie einen Fehler entdeckt? Oder Anregungen und Ergänzungen? Bitte schicken Sie uns eine Nachricht.